1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

So lange haben die Freibäder in Düsseldorf 2018 noch geöffnet: Strandbad Nord schließt am Wochenende

Strandbad Nord am Unterbacher See schließt am Wochenende : So lange haben die Freibäder in Düsseldorf noch geöffnet

Am Sonntag endet die Badesaison 2018 im Strandbad am Nordstrand des Unterbacher Sees. Die übrigen Freibäder bleiben weiter geöffnet - mindestens bis Anfang September.

Kurz vor Ende der Sommerferien lässt auch das Strandbad Nord am Unterbacher See die diesjährige Badesaison ausklingen, am Sonntag können Wasserratten dort zum letzten Mal in diesem Jahr ins kühle Nass springen. Am Ufer gegenüber geht der Betrieb noch weiter. Das Strandbad Süd bliebt inklusive des FKK-Bereichs weiter geöffnet.

Tret- und Segelboote dürfen sogar noch bis zum 28. Oktober über den See kreuzen. Am 4. November schließlich machen dann auch die Campingplätze am Unterbacher See dicht.

Wie sieht es mit den anderen Freibädern in Düsseldorf aus? Wir haben nachgefragt.

Flossen weg in Kaiserswerth, das kleinste Freibad der Stadt, öffnet nicht nur als erstes im Jahr seine Pforten, es hat auch eine sehr lange Badesaison. „In diesem Jahr machen wir unser traditionelles Abschwimmen mit Trödelmarkt am 15. September“, sagt eine Sprecherin von Flossen weg. Es bleibt also noch genügend Zeit, sich in das einzige Becken des Bades zu stürzen.

Städtische Freibäder gibt es in diesem Jahr nur drei in Düsseldorf, weil das Allwetterbad in Flingern renoviert wird. Wann genau das Rheinbad, das Freibad in Benrath und das Strandbad in Lörick in diesem Jahr schließen, stehe noch nicht ganz fest, sagt Lena Eich von der Bädergesellschaft Düsseldorf. „Das hängt natürlich auch vom Wetter ab.“ Irgendwann Anfang bis Mitte September wäre Schluss, so Eich.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Düsseldorfer Freibäder im Test