Silvester 2016 in Düsseldorf: Böller-Verbot in Altstadt wird kurzfristig entschieden

Düsseldorfer Altstadt: Über Böller-Verbot wird kurzfristig entschieden

Auch rund sechs Wochen vor Silvester haben sich Ordnungsamt und Polizei nicht festgelegt, ob die Besucher auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt Böller zünden dürfen. Wegen der vielen Straftaten beim letzten Silvesterfest will die Stadt die Sicherheit dort verbessern.

Man werde die Entscheidung bald bekanntgeben, sagte Dezernent Stephan Keller im Ordnungs- und Verkehrsausschuss. Angesichts der Ballung von Straftaten beim letzten Jahreswechsel wollen die Behörden die Sicherheit verbessern. Allerdings ist noch nicht klar, wer ein Böller-Verbot kontrollieren und wie das praktisch geschehen soll, so Keller. Zudem sorgt man sich, dass sich die Probleme dadurch nur an andere Orte verlagern.

Klar ist, dass eine bessere Beleuchtung den Burgplatz sicherer machen soll. Die Politik wurde am Mittwoch zu den Details informiert. Falls die Montage der neuen, dauerhaft nutzbaren Lampen nicht rechtzeitig erfolgt, wird eine provisorische Beleuchtung aufgebaut. Außerdem installiert die Polizei eine Kamera.

(arl)
Mehr von RP ONLINE