1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Seilbahn-Notfall in Köln: Düsseldorfer Höhenretter halfen beim Unglück

Echte Helden : Düsseldorfer Höhenretter halfen beim Kölner Seilbahn-Unglück

Als am Sonntag verängstigte Passagiere aus den Gondeln der Seilbahn gerettet werden mussten, rief die Kölner Feuerwehr ihre Düsseldorfer Kollegen zu Hilfe - denn die sind die besten Höhenretter Deutschlands.

Als das Spezialteam der Düsseldorfer Feuerwehr zum ersten Mal in der Übungshalle der Bayrischen Bergwacht die "Rettung aus der Seilbahn" trainierten, wurden sie belächelt. Auch, als sie sich für diesen Übungszweck einen ausrangierten Sessellift aus der Skihalle in Neuss besorgten, verstand das nicht jeder. Denn Düsseldorf hat ja weder eine Seilbahn noch einen Sessellift.

Spätestens seit Sonntagabend sind diese Zeiten aber passé. Da glänzten die Höhenretter als souveräne Unterstützer der Kölner Kollegen mit professioneller - und vor allem: gut eingespielter - Arbeit. Sieben Menschen holten sie aus zwei Gondeln in rund 100 Metern Höhe, darunter auch einen Zweijährigen, der furchtbare Angst hatte.

"Wir haben für solche Fälle auch Gesprächstechniken gelernt, da nimmt man sich dann eben Zeit", sagt Jörg Janssen, Chef der Truppe, die zu den jüngsten, aber auch zu den besten deutschen Höhenrettern gehört (dieses Jahr holten sie zum siebten Mal den Meistertitel.)

 Jörg Janssen ist Chef der Düsseldorfer Höhenretter.
Jörg Janssen ist Chef der Düsseldorfer Höhenretter. Foto: Hans-Juergen Bauer

Geredet haben die Männer am Seil am Sonntag beim Unglück über den Rhein auch mit den Passagieren in einer dritten, ihnen zugeteilten Gondel, die lieber auf den aus dem RWE-Kraftwerk angeforderten Steiger warten als sich abseilen lassen wollten. Psychologische Betreuung gehört eben auch zum Job der Kletterer.

Einsatz in luftiger Höhe: Unterwegs mit den Höhenrettern auf der Kirmes
  • Rettung von 65 Menschen : Gutachten soll Seilbahn-Panne in Köln klären
  • Passagiere in Köln aus Gondeln gerettet : Seilbahn wird vorerst nicht fahren
  • Einschätzung zur Sicherheit : Das sagen Experten zum Seilbahn-Notfall in Köln
  • Seilbahn-Notfall in Köln : "Alle waren wirklich sehr besonnen"
  • Gondeln bleiben zunächst am Boden : TÜV und Gutachter sollen Seilbahn-Notfall in Köln aufklären
  • Großeinsatz in Köln : Höhenretter befreien 65 Menschen aus Seilbahn-Gondeln

Der Sturm hat ihnen oben am Seil gar nichts ausgemacht, sie trainieren manchmal auch vor der Windmaschine und "aufgegeben wird erst, wenn niemand mehr in Lebensgefahr ist", sagt Janssen. Gegen eine Seilbahn zum Gallberg hat der Chef der Höhenretter übrigens nichts einzuwenden. "Hauptsache, wir werden schon in die Planung mit eingebunden." Und zum Üben müssten sie dann auch nicht mehr in die Alpen fahren.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Höhenretter befreien Fahrgäste aus Seilbahn

(sg)