Reifen eines Autos war geplatzt: Schwerer Verkehrsunfall in Mörsenbroich

Reifen eines Autos war geplatzt : Schwerer Verkehrsunfall in Mörsenbroich

Düsseldorf (dto). Wegen eines geplatzten Reifens hat eine 21-jährige Frau die Kontrolle über ihren Wagen verloren und einen Unfall gebaut. Ihr Auto schleudert in einen anderen Wagen, die 21-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 24.000 Euro.

<

p class="text"><P>Düsseldorf (dto). Wegen eines geplatzten Reifens hat eine 21-jährige Frau die Kontrolle über ihren Wagen verloren und einen Unfall gebaut. Ihr Auto schleudert in einen anderen Wagen, die 21-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 24.000 Euro.

<

p class="text">Nach dem Polizeibericht war die 21-jährige Frau gegen 16.10 Uhr mit ihrem BMW auf dem Nördlichen Zubringer in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz hinter der dortigen Brücke platzte plötzlich ein Reifen ihres Autos. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Opel eines 24-Jährigen. Der Opel wurde zunächst gegen die Leitplanke gedrückt, beide Fahrzeuge schleuderten über die Fahrbahn und stießen mit einem auf dem Grünstreifen abgestellten Anhänger zusammen.

Die 21-jährige Frau musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Beifahrer, der 24-Jährige und sein Beifahrer erlitten glücklicherweise keine Verletzungen. Der BMW wurde sichergestellt. Die Polizisten schätzen den Schaden auf etwa 24.000 Euro. Der Nördliche Zubringer Richtung Innenstadt blieb für etwa eine Stunde gesperrt.

Mehr von RP ONLINE