Mein Laden: Schuster Bienemann setzt auf Qualität

Mein Laden: Schuster Bienemann setzt auf Qualität

Vor fast 25 Jahren eröffneten Sabrina und Ralf Bienemann eine Schuhreparatur.

Oberkassel Die Biene ist sein Markenzeichen - was nicht überrascht. Denn Ralf Bienemann hat einfach die fünf ersten Buchstaben seines Namens zum Firmenlogo gemacht. Und damit auch gleich alle wissen, dass es sich nicht etwa um einen Imker, sondern um einen Schuster handelt, schwebt die Biene hoch oben im Schaufenster an der Luegallee 42 zwischen zwei Fußstapfen und einer Schuhsohle.

Eng ist es in dem winzigen Laden mit dem typischen Geruch nach Leser und Pflegecreme. Im Zentrum ein Mini-Tresen, hinter dem Sandrina Bienemann ihrem Mann den Rücken freihält, während er in der Werkstatt an überholungsbedürftigen Schuhen arbeitet. Mit Vorliebe an soliden rahmengenähten Exemplaren. "Nur wenige Schumacher bieten das Neubesohlen rahmengenährter Herrenschuhe an", sagt Bienemann, der auch neue Schuhe dieses Typs verkauft. Sie haben allerdings ihren Preis - "und halten leicht 20 bis 25 Jahre", sagt Bienemann, für den Qualität oberstes Gebot ist. Die Kunden, allermeist Stammkundschaft aus Düsseldorf und darüber hinaus, wissen das zu schätzen. "Sie kommen immer wieder", freut sich der Schuhmacher und ergänzt: "So begleiten wir die Schuhe lange Zeit." Denn viele wollen ihre hochwertigen Schuhe nicht in die Schnellreparatur geben. Da wundert es nicht, wenn bei Problemen mit dem Schuhwerk geraten wird: "...da musste zu Bienemann gehen".

Der in Düsseldorf aufgewachsene Schumacher hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt. Damals als Lehrling bei Stefan Leben an der Kölner Straße. Geselle war er dann in Kaarst, wo er nebenbei den Meister gemacht hat. Der Zufall führte ihn, der damals in Heerdt wohnte, auf die Luegallee. "Ich entdeckte einen Hinweis am Schaufenster des Schuhgeschäfts von Alfons Hesener, der auf die Erkrankung des Inhabers wies." Er sei einfach hineingegangen und habe gleich gewusst, dass er den kleinen Laden gern übernehmen würde. 1994 starteten Sabrina und Ralf Bienemann dann in die Selbstständigkeit. Mit viel Engagement machten sie sich in fast 25 Jahren einen Namen. Neben der besonderen Pflege mit hochwertigen Materialien für Rahmenschuhe ist Bienemann auch durch orthopädische Maßeinlagen bekannt. Ohne die Füße des Kunden zu kennen, genügt ihm ein Blick in dessen Schuh, um festzustellen, dass er einen Spreizfuß hat und eine spezielle Einlage braucht.

Vom einstigen Schwung hat das Ehepaar, das nun in Osterath lebt und zwei erwachsene Töchter hat, nichts verloren. "Wir möchten noch lange für unsere Kunden da sein."

Öffnungszeiten 8.30-13 und 15 bis 18.30 Uhr, Sa: 8.30-13 Uhr. Mittwochnachmittags geschlossen.

(RP)