Bildung in Düsseldorf Darum gibt es bei den Fünftklässlern mehr Wissenslücken

Düsseldorf · Corona hat sich negativ auf die Kompetenzen vieler Düsseldorfer Grundschüler ausgewirkt. Schwächen gibt es im Lesen, Schreiben und Rechnen. Die Pandemie ist eine der Ursachen – aber längst nicht die einzige. Wie die Schulen mit den Defiziten umgehen.

 Mit Hilfe eines Tests werden an der Georg-Schulhoff-Realschule die Rechtschreib-Fähigkeiten von Fünft-Klässlern eingeordnet. Im Bild (v.l.): Benjamin (11), Damian (11), Stephanie Fischer-Marek (Deutsch-Fachschaftsvorsitzende), Kristina Mandalka, Clarissa (11) und Lana (11).

Mit Hilfe eines Tests werden an der Georg-Schulhoff-Realschule die Rechtschreib-Fähigkeiten von Fünft-Klässlern eingeordnet. Im Bild (v.l.): Benjamin (11), Damian (11), Stephanie Fischer-Marek (Deutsch-Fachschaftsvorsitzende), Kristina Mandalka, Clarissa (11) und Lana (11).

Foto: Anne Orthen (orth)

Die fast dreijährige Pandemie hat sich negativ auf die Kompetenzen vieler Düsseldorfer Grundschüler ausgewirkt. „Wir stellen fest, dass die Fähigkeiten im Lesen, bei der Rechtschreibung und in Mathematik nachgelassen haben“, sagt Kristina Mandalka, Leiterin der Georg-Schulhoff-Realschule in Vennhausen. Dies sei nicht nur eine Frage des Empfindens, sondern lasse sich durchaus mit Daten belegen.