1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Schüler in Düsseldorf werden zu Digitalexperten

Bildung in Düsseldorf : Schüler werden zu Digitalexperten

Die Initiative Pacemaker macht Schüler und Lehrer des Max-Planck-Gymnasiums zu Fachleuten. Sie sollen ihre Schule im digitalen Unterricht unterstützen.

Seit Anfang des Jahres arbeitet die Initiative Pacemaker mit dem Max-Planck-Gymnasium zusammen und bildet 24 Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 bis 9 zu Digitalexperten aus. Ziel ist es, die Digitalisierung der Schule voranzutreiben. Um den digitalen Unterricht schrittweise zu etablieren, erarbeiten die Schüler mit Unterstützung der Pacemaker-Initiative verschiedene Projektideen. Eine davon ist eine webbasierte Lernplattform mit einem integrierten Chatsystem, das die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern erleichtern und verbessern soll.

Die Lernplattform soll sowohl für Schüler als auch für Lehrer leicht verständlich sein, wofür Workshops durchgeführt wurden, wie Schülerin Alexa Beketow sagt: „In den Workshops haben wir ein Anwendungsvideo für Schüler und Lehrer gedreht, um das Programm zu erklären. Das wurde von allen direkt angenommen“, erklärt die Neuntklässlerin und freut sich. Mitschüler Ben Bleck ergänzt: „Wir haben in den Workshops unseren Einfluss auf die Digitalisierung reflektiert und sind zu dem Entschluss gekommen: Wir wollen etwas ändern. Unsere Ideen konnten wir dann praktisch umsetzen.“ Die Workshops der Ini­tiative sollen dabei helfen, Schüler auf die digital geprägte Arbeitswelt durch einen mit digitalen Hilfsmitteln sinnvoll unterstützten Unterricht vorzubereiten.

Aber nicht nur die Schüler werden in puncto Digitalisierung fit gemacht. Auch neun Lehrer des Max-Planck-Gymnasiums entwickeln im Rahmen einer Fortbildung in einer Unterrichtswerkstatt Konzepte, wie sie ihren Unterricht auf sinnvolle Weise digitaler gestalten können – etwa mit der Erstellung von Erklär-Videos oder in der Nutzung von Online-Lernplattformen.

Schulleiterin Corinna Lowin ist begeistert: „Die Fortbildungsangebote der Initiative Pacemaker waren auf die individuellen Bedürfnisse der Lehrer und Schüler zugeschnitten.“ Die Ergebnisse aus dem Schülerworkshop seien gute Impulse für die weitere Arbeit.

Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens, ist Projektpartner des Max-Planck-Gymnasiums und freut sich über die positive Resonanz. „Selten war digitale Kompetenz wichtiger als in diesem schwierigen Jahr“, sagt Schnalke. Umso glücklicher sei man, mit der Pacemaker-Initiative die Digitalisierung am Max-Planck-Gymnasium ein ganzes Stück weiter voranzubringen.