1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Comenius-Gymnasium: Schüler besetzt Chefsessel

Comenius-Gymnasium : Schüler besetzt Chefsessel

Auf einer Schulbank saß Thorsten Dirks, Vorsitzender der Geschäftsführung der E-Plus Gruppe, schon lange nicht mehr. Trotzdem fühlte er sich bei einem Besuch im Comenius-Gymnasium gleich wieder wie in der eigenen Schulzeit. "Ich glaube, in den Schulen hat sich in den vergangenen 30 Jahren kaum etwas verändert", sagt er.

Anders ist es in seiner Branche: "Dort wandelt sich ständig alles in einem rasanten Tempo." Diese Realität wird einer der Oberstufen-Schüler im Herbst kennen lernen. Dem Besuch von Dirks im Kursus Sozial- und Wirtschaftswissenschaften folgt ein Gegenbesuch, bei dem ein Schüler für einen Tag im Chefsessel von E-Plus Platz nimmt.

Die Aktion "Chef für einen Tag" wurde vom Magazin Focus Money, der Stiftung Lesen und verschiedenen Großunternehmen ins Leben gerufen. 2009 geben neun Top-Manager ihre Position für einen Tag ab. Um auf dem Chefsessel Platz zu nehmen, müssen die Schüler bei einem zweitägigen Bewerbungsmarathon ihre Qualitäten unter Beweis stellen. "Dafür haben wir die Bewerbungsverfahren an die Altersgruppe angepasst", erklärt Michael Proft von der Personalberatung Odgers Berndtson. "Wir testen die Teamfähigkeit, lassen sie Probleme lösen, prüfen ihre Durchsetzungfähigkeit."

Die Eva Nelles (18) freut sich auf das Wochenende im September und hofft, sich durchzusetzen: "Ich fände es interessant, das Unternehmen kennen zu lernen, zu erfahren, wie Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden", sagt sie. Julian Balkowski (19) hingegen hat Respekt vor dem Tag als Chef: "Ich glaube, das kann sehr schwierig werden", sagt er. Auch Dirks stellt sich den Chef-Tag anspruchsvoll vor. "Der Schüler soll unsere Sitzungen kennen lernen, um zu sehen, welche Konflikte die Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen bringt."

(RP)