Schloß-Gymnasium in Düsseldorf-Benrath: Neue Spielgeräte auf dem Pausenhof

Schloß-Gymnasium in Düsseldorf-Benrath : Neue Spielgeräte auf dem Pausenhof

Das Schloß-Gymnasium in Benrath schafft für seinen Schulhof neue Sport- und Spielgeräte an.

So können die Schüler während der Pause nicht nur Seilspringen, Tischtennis spielen oder mit Pedalos fahren, sondern dank der Neuanschaffungen ihre Fähigkeiten auch beim Cageball, Torwandschießen und Fußballgolf erproben und unter Beweis stellen.

„Gerade für die Fünft- und Sechstklässler habe ich mir diese Möglichkeiten der Pausengestaltung schon lange gewünscht, denn es tut ihnen wegen ihres noch größeren Bewegungsdrangs einfach gut und stärkt ihre Konzentrationsfähigkeit für den Unterricht“, erklärt der Unterstufenkoordinator Michael Geskes.

Der Schulleiter hebt noch einen anderen Aspekt hervor. Im Zusammenhang mit dem konsequenten Handyverbot an der Schule erklärt Raimund Millard: „Die Gemeinschaft, das soziale Miteinander ist uns am Schloß-Gymnasium sehr wichtig, nun gilt am Schloß-Gymnasium noch einmal mehr: Echte Interaktion und Kommunikation statt Daddeln und Chatten“. Möglich wurde die Anschaffung der Geräte durch Sponsoren.

  • Benrath : Gymnasium lädt zur "ArtNight" in die Orangerie
  • Benrath : Schloß-Gymnasium ist "Schule gegen Rassismus"
  • Benrath : Gleiserneuerung an der Benrather Schlossallee
  • Mettmann : Lichterfest auf Schloss Benrath
  • Düsseldorf : Lichterfest auf Schloss Benrath
  • Düsseldorf : Schloss Benrath sucht Sicherheitskräfte

Sie finanzierten auch einen großen Autoanhänger. Der Kastenanhänger wird künftig bei den zahlreichen Aktivitäten des Schloß-Gymnasiums außerhalb der Schule zum Einsatz kommen – beispielsweise für die notwendigen Transportarbeiten bei der Ruderwanderfahrt oder bei der „Artnight“ im Benrather Schloss.

Der Vorsitzende der Fachschaft Sport, Gregor Quellmann, freut sich bereits auf den ersten wichtigen Einsatz des Anhängers am 5. Oktober beim Sponsorenlauf des Schloß-Gymnasiums im Benrather Schlosspark. „Mit dem Anhänger können wir bequem die Pavillions, Tische, Stühle und natürlich auch das Obst und die Getränke für eine gesunde Verpflegung der Läufer und Gäste in den Park bringen.“

(RP)