E : Schlechte Verlierer

stefani.geilhausen @rheinische-post.de

stefani.geilhausen @rheinische-post.de

Beim Sportabzeichen wäre die Sache klar: Vier Männer treten unter denselben Bedingungen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an, und am Ende des Tages ist einer der Sieger. Bei der Bewerbung um den Chefposten der Feuerwehr bietet das Beamtenrecht schlechten Verlierern die Möglichkeit, dagegen zu klagen.

Für die Feuerwehr, die in 27 Jahren gerade mal zwei Chefs hatte, bedeutet dies das Ende der Kontinuität. Auch wichtige Entscheidungen werden unter kommissarischer Leitung wohl kaum getroffen. Es scheint, als wollten einige Altgediente den Generationswechsel an der Spitze um jeden Preis verhindern wollen. Vom viel beschworenen Teamgeist zeugt das nicht.

(RP)