Intensives Ein-Frau-Stück am Schauspielhaus Düsseldorf 100 Minuten allein auf der Bühne

Düsseldorf · Die Schauspielerin Lou Strenger steht in dem Anderthalb-Stunden-Monolog „Prima Facie“ vor der komplexesten Aufgabe ihrer Karriere. Kommenden Freitag ist Premiere im Schauspielhaus Düsseldorf.

 In „Prima Facie“ ist die Schauspielerin Lou Strenger auf sich allein gestellt.

In „Prima Facie“ ist die Schauspielerin Lou Strenger auf sich allein gestellt.

Foto: Thomas Rabsch/DHAUS

Ganz allein auf der Bühne des Großen Hauses, mit einem gut anderthalbstündigen Monolog zu einem brisanten Thema – das muss man sich erst mal trauen. Am 1. Dezember wagt Lou Strenger diesen Kraftakt, den sie als bisher größte Herausforderung ihres beruflichen Lebens bezeichnet. Warum nimmt sie das auf sich? „Für mich ist es ein Meilenstein. Ich musste einige persönliche Widerstände überwinden, aber ich hätte mich feige gefühlt, es nicht zu machen“, antwortet sie.