Auch Duisburg, Köln und Remscheid betroffen Sana-Kliniken streichen 50 Stellen in Düsseldorf

Düsseldorf · Der Klinikbetreiber Sana baut bundesweit hunderte Stellen ab. Auch Düsseldorf ist davon betroffen: Das Tochter-Unternehmen Sana DGS schließt zum Ende des Jahres seinen Service- und Logistikbereich.

 Auch das Sana-Krankenhaus in Gerresheim ist betroffen von dem Arbeitsplatzabbau der Sana DGS.

Auch das Sana-Krankenhaus in Gerresheim ist betroffen von dem Arbeitsplatzabbau der Sana DGS.

Foto: Marc Ingel

Im Zuge seiner „konzernweiten Reorganisation“ streicht der Klinikbetreiber Sana bundesweit mehr als 700 Vollzeitstellen. Betroffen ist das Tochterunternehmen Sana DGS, das für den Service- und Logistikbereich in den Krankenhäusern zuständig ist. Da zahlreiche Kräfte Teilzeitverträge bei Sana DGS hätten, rechnet die Gewerkschaft Verdi damit, dass insgesamt bis zu 1200 Beschäftigte betroffen sein können.