1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Tonhallenufer: Samstag eröffnet Frühlingskirmes am Rhein

Tonhallenufer : Samstag eröffnet Frühlingskirmes am Rhein

Gruselige Mumien, blutüberströmte Horrorfiguren und Riesenspinnen: Die Geisterbahn ist das größte Highlight. Von Samstag bis Dienstag, 1. Mai, und damit zwei Tage länger – können Erwachsene und Kinder von 14 bis 23 Uhr die Frühlingskirmes am Tonhallenufer am Rhein besuchen.

Gruselige Mumien, blutüberströmte Horrorfiguren und Riesenspinnen: Die Geisterbahn ist das größte Highlight. Von Samstag bis Dienstag, 1. Mai, und damit zwei Tage länger — können Erwachsene und Kinder von 14 bis 23 Uhr die Frühlingskirmes am Tonhallenufer am Rhein besuchen.

Hier gelangen Sie zu den aktuellesten Infos zur Frühlingskirmes in Düsseldorf

"Es gibt keine andere Geisterbahn in Deutschland mit einer derartigen Vielfalt", sagte Bruno Schmelter, Vorsitzender des Schaustellerverbands Düsseldorf. 20 Figuren seien eigens aus den Universal Studios in Amerika angeschafft worden. Eine Fahrt in dem Gruselexpress dauert zwei bis drei Minuten und kostet für Erwachsene 3,50 Euro. Personen unter 1,40 Meter zahlen 2,50 Euro. Kinder ab sechs Jahren können alleine fahren.

Rund 40 Schausteller präsentieren eine Mischung aus Fahrgeschäften sowie Trink- und Essvergnügen. "Ein überdachter und ein Open-Air-Biergarten versprechen eine gemütliche Atmosphäre", so Schmelter. Diese scheint dem Vorsitzenden sehr wichtig zu sein. Die Musik, sagte er, soll nicht zu laut sein, so dass sich die Besucher gut unterhalten könnten. "Zudem ist die Kirmes mit rund 60 Pflanzen dekoriert worden", sagte Schmelter.

Ralf Malfertheiner, stellvertretender Vorsitzender des Schaustellerverbands, arbeitet bereits in der sechsten Generation auf dem Rummel. "Auf ein Riesenrad wurde in diesem Jahr verzichtet", sagte er. Dafür gibt es das Flug-Karussell "Rainbow", dessen Arm und Gondel bis über den Rhein reichen.

Aber auch die traditionellen Fahrgeschäfte wie Musikexpress, Breakdancer und Schaukeln sind in diesem Jahr vertreten. Die Preise hätten sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert, so Schmelter. Am Mittwoch, 25. April, gibt es beim Familientag bis zu 50 Prozent Rabatt auf alle Fahrgeschäfte und je nach Stand bis zu 30 Prozent auf Essen und Trinken.

Ein großes Feuerwerk ist für Freitag, 27. April, ab 22 Uhr geplant. Jüngere Besucher erwartet täglich um 17 Uhr ein kostenloses Kasperle-Theater.

(RP/anch/top)