Düsseldorf: RP lädt ein: Christlicher Glaube in der Großstadt

Düsseldorf : RP lädt ein: Christlicher Glaube in der Großstadt

Austritte, Sparzwänge, eine größer werdende Gleichgültigkeit gegenüber der Botschaft des Evangeliums: Das ist der schwierige Teil der Rahmenbedingungen, mit denen sich die beiden großen christlichen Kirchen in Städten wie Düsseldorf auseinandersetzen müssen.

Demgegenüber stehen kreative und engagierte Gemeinden, die vielen Menschen Heimat sind. Gemeinden, ohne deren Engagement das Leben im Stadtteil ärmer wäre und ohne deren Hilfe es Flüchtlingen deutlich schlechter ginge. Dennoch: Volkskirche war gestern. Wie sich die Kirchen der Herausforderung der voranschreitenden Säkularisierung stellen, ist deshalb eines der Hauptthemen, um die es am morgigen Abend gehen wird.

"Christlicher Glaube in der Großstadt" ist der Titel der gemeinsam von Rheinischer Post und Maxhaus veranstalteten Diskussion am morgigen Donnerstag, die von RP-Redakteur Jörg Janßen moderiert wird. Auf dem Podium: Pater Elias Füllenbach (Prior Dominikanerkonvent), Michael Hänsch (katholischer Gemeindeverband), Pfarrer Harald Steffes, evangelische Stadtakademie, Pfarrer Martin Fricke, Leiter der Abteilung Bildung des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf, und Ricarda Hinz vom Düsseldorfer Aufklärungsdienst, in dem sich vor allem Atheisten engagieren.

Donnerstag, 12. März, 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten im Maxhaus, Schulstraße 11, (heute, 11 bis 18, Di-Fr 11 bis 20 Uhr), Telefon 0211 9010 252, per E-Mail an eintrittskarten@maxhaus.de oder bei der Rheinischen Post unter veranstaltungen@rheinische-post.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE