1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer Rotlicht-Milieu: Rotlicht-Skandal: 29 neue Opfer

Düsseldorfer Rotlicht-Milieu : Rotlicht-Skandal: 29 neue Opfer

Zehn Tage nach der Verhaftungswelle im Düsseldorfer Rotlichtmilieu sind bislang 55 Hinweise eingegangen. 29 neue Opfer haben sich der Polizei über die Telefonhotline anvertraut.

In Bordellen der Landeshauptstadt sollen Besucher systematisch mit K.o.-Tropfen betäubt und dann ihre Kreditkarten geplündert worden sein. Mehrere Rotlicht-Größen sitzen deswegen in Untersuchungshaft. Darunter auch der durch diverse TV-Auftritte bekannte Bert Wollersheim. Der 61-Jährige wurde am Dienstag in seinem Bauernhaus in Willich festgenommen. Zeitgleich sind bei eine Razzia mehr als 40 Bordelle, Privatwohnungen und Geschäftsräume durchsucht worden.

Weil die Geschäftsführerin der drei Gentlemen-Clubs unter dem dringenden Verdacht steht, an Raub und Betrug maßgeblich beteiligt zu sein, hat das Ordnungsamt ihr die Gewerbeerlaubnis entzogen. Vier Bordelle mussten schließen. Das Verbot soll dauerhaft gelten.

Weitere Opfer oder Zeugen werden nun noch einmal gebeten, sich unter der Rufnummer 0211 - 870 5701 bei dem ermittelnden Kriminalkommissariat 22 zu melden. Auch Prostituierte der entsprechenden Etablissements, die Opfer von Straftaten wurden, bittet die Polizei, die Hotline zu nutzen.