Düsseldorf: Rheinufertunnel zwischenzeitlich in beide Richtungen gesperrt

Düsseldorf: Rheinufertunnel zwischenzeitlich in beide Richtungen gesperrt

Feuerwehr und Polizei haben am frühen Dienstagnachmittag im Rheinufertunnel nach der Ursache für eine Rauchentwicklung gesucht. Deshalb war der Tunnel rund eine Dreiviertelstunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt worden.

Laut Angaben der Feuerwehr kam der Hinweis auf die Rauchentwicklung im Tunnel von einem Anrufer. Die Brandmeldeanlage im Tunnel habe allerdings nicht ausgelöst.

Um zu kontrollieren, ob es im Tunnel nicht doch brannte, rückte die Feuerwehr aus und sperrte beide Röhren. Nach rund einer Dreiviertelstunde konnte aber Entwarnung gegeben werden. Die Einsatzkräfte konnten weder Rauch noch Feuer finden.

Der Tunnel wurde daraufhin für beide Fahrtrichtungen wieder freigegeben.

(sg/lis)