1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Rheinkirmes 2022 Düsseldorf mit Urban Art der MaJo Brothers

Schützen- und Heimatfest in Düsseldorf : „Urban Art“ auf der Rheinkirmes

Die „MaJo Brothers“ Marc und Joe Hennig haben aus den sieben Stromcontainern auf der Festwiese mit ihren Motiven zum Thema Rheinkirmes echte Hingucker gemacht.

Als die Rheinkirmes vor drei Jahren zum letzten Mal stattfand, bevor die Corona-Pandemie für zwei Absagen in Folge verantwortlich war, verbrauchte sie nach Angaben der Stadtwerke rund 700.000 Kilowattstunden Strom. Das ist in etwa so viel, wie 220 Familien in einem Jahr benötigen. Damit der grüne Ökostrom auf den Rheinwiesen auch „fließt“, sowohl für den Kirmesbetrieb und die Fahrgeschäfte als auch in den Unterkünften der Schausteller, stehen sieben große Stromverteilerstationen auf dem Gelände. Diese Stromcontainer sind aber keine einfachen grauen Kästen, sondern dank der MaJo Brothers in diesem Jahr Hingucker geworden. Denn die Urban-Art-Künstler Marc und Joe Hennig haben in den vergangenen Wochen die Stromcontainer mit Bildern rund um das Thema Kirmes bunt besprüht.

Die Brüder sind gebürtige Stuttgarter, wuchsen aber in Düsseldorf und somit auch mit der Rheinkirmes auf. „Die Kirmes war für uns ein Highlight, als wir hierher gezogen sind. Wenn ich die Wildwasserbahn sehe, kommen auch immer noch Kindheitserinnerungen hoch“, sagt Marc Hennig (50), der drei Jahre älter als sein Bruder ist und nach der Corona-Zwangspause selbstverständlich zur Rheinkirmes 2022 gehen wird: „Allein schon wegen der Kinder, die unbedingt hin wollen.“

  • Die Rheinkirmes in Düsseldorf.
    Comeback nach Corona-Pause : Rheinkirmes in Düsseldorf lockt mit 20 Neuheiten
  • So ähnlich wie hier 2019 werden
    Party auf Düsseldorfs Kirmes : Neue Partyzelte für die Besucher der größten Kirmes am Rhein
  • Für die „Größte Kirmes am Rhein“
    Volksfest in Düsseldorf : Rheinkirmes findet ohne beliebte Altstadtfähre statt
  • Volksfest in Düsseldorf startet heute : Rheinkirmes 2022 – alles zu Feuerwerk, Fahrgeschäften und Terminen
  • Party wie 2019 wird es auch
    Feiern auf Düsseldorfs Volksfest Nummer Eins : Das ist das Party-Programm in den Zelten auf der Rheinkirmes
  • Ein Mann wirft eine Flasche aus
    Überfüllte Container in Grevenbroich : Schönmackers will das Altglas-Problem lösen

Dann werden die MaJo Brothers nicht nur mit dem Nachwuchs auf die Karussells und das Riesenrad gehen können, sondern ihm auch die „eigenen“ Stromcontainer zeigen, die sie im Auftrag der Stadtwerke mit farbenfrohen Düsseldorfer Motiven gestalteten. Über allem stand dabei das Thema Kirmes. „Die Umsetzung hat rund drei Wochen gedauert, für die aufwendige Entwurfsarbeit haben wir vorher drei Monate benötigt“, erzählt der 50-Jährige.

 Inzwischen ist dieser Stromcontainer eingezäunt. Im Hintergrund die Alpina Bahn.
Inzwischen ist dieser Stromcontainer eingezäunt. Im Hintergrund die Alpina Bahn. Foto: RP/gaa

Es hat seine Zeit gebraucht, die eigenen Vorstellungen erst aufs Papier zu bringen und sie dann von allen Beteiligten absegnen zu lassen. „Und sieben Stationen mit unterschiedlichen Motiven auf jeder Seite sind auch jede Menge“, sagt Marc Hennig. Normalerweise arbeiten die Brüder zu zweit, doch beim Bemalen der Stromcontainer erhielten sie dieses Mal Unterstützung ihres Praktikanten Niclas Fels. Zu den dreiteilig aufgebauten Motiven gehören im Hintergrund die Düsseldorfer Skyline, mittig zum Beispiel das Riesenrad oder verschiedene Fahrgeschäfte und im Vordergrund oft Bilder von Personen – wie das von einer Frau, die in einen Paradiesapfel beißt, oder wie das von einem Mann, der beim „Hau den Lukas“ gerade weit mit dem Hammer ausholt.

Bei ihrer Arbeit auf den Rheinwiesen haben die beiden Brüder bereits festgestellt, dass die bunten Container bei Spaziergängern und Joggern gut ankommen. „Es ist ja auch außerhalb der Kirmeszeit viel Leben auf den Rheinwiesen. Das Feedback, das wir bekamen, war durchweg positiv. Die Leute fragen uns nach den Motiven und freuen sich, dass wir das machen – und genau das ist das Schöne an unserer Arbeit“, sagt Marc Hennig.

 Joe Hennig bei der Arbeit. Er gründete mit seinem Bruder 2025 die MaJo Brothers.
Joe Hennig bei der Arbeit. Er gründete mit seinem Bruder 2025 die MaJo Brothers. Foto: SWD/Stadtwerke

Nach dem Ende der Kirmes verschwinden die Stromcontainer nicht sofort wieder. Die Arbeiten der Brüder bleiben bis zum Herbst auf der Rheinwiese, um dann hochwassersicher im Kraftwerk Lausward zu überwintern. Bis dahin werden sie auch von weiteren Veranstaltungen genutzt – und sorgen bei Spaziergängern und Joggern weiterhin für Abwechslung.