Rheinbahn im Chaos

Rheinbahn im Chaos

Der gestrige Tag hat gezeigt, wie sensibel das Verkehrssystem Düsseldorf ist. Eine hochattraktive Stadt, in der es mehr als 500.000 Arbeitsplätze gibt, zudem findet eine Großmesse wie die Medica statt - und dann kommt es zu massiven Problemen bei der Rheinbahn. Der gleichzeitige Ausfall von vier wichtigen Rechnern und einer Weiche im Bereich des Hauptbahnhofs waren für das Nahverkehrsunternehmens "der Gau", wie ein Pressesprecher sagte. Die Aufklärung des Ausfalls von gleich vier wichtigen Steuereinheiten soll nun mit dem Hersteller durchgeführt werden, auf das Ergebnis darf man gespannt sein. Aber auch ohne diese Häufung gab es in dieser Woche Probleme, die vermutlich hätten vermieden werden können. Denn warum startet man neue Umbauarbeiten im U-Bahnbereich des Hauptbahnhofs, wenn eine vielbesuchte Leitmesse in Stockum ansteht? Das lässt sich wohl besser regeln und es ist wahrscheinlich, dass es wieder einmal an der Kommunikation gemangelt hat. Düsseldorf muss solche Verkehrsspitzen besser managen.

uwe-jens.ruhnau@rheinische-post.de

(RP)