Rheinbahn Düsseldorf: Umleitungen nach Oberleitungsschaden

Düsseldorf: Oberleitungsschaden bei Rheinbahn behoben

Die Störung einer Oberleitung an der Berliner Allee hat am Donnerstagvormittag für massive Behinderungen bei der Rheinbahn gesorgt. Gegen Mittag konnte der Schaden behoben werden, die Strecke ist wieder frei.

Wie die Störung an der Oberleitung entstanden war, dazu konnte die Rheinbahn keine genauen Angaben machen. Die Störung sorgte allerdings dafür, dass bei fünf Bahnen die Stromabnehmer beschädigt wurden. Folglich mussten alle fünf abgeschleppt werden.

Wie die Rheinbahn gegen 11.30 Uhr mitteilte, ist die Strecke der Linien 701, 704, 709, 715 und 719 wieder frei. An der Berliner Allee war am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache eine Oberleitung beschädigt worden. Das führte dazu, dass die betroffenen Linien zeitweise umgeleitet werden mussten. Die 719 fuhr gar nicht mehr.

Die Linie 701 fuhr zeitweise in Richtung Rath zwischen den Haltestellen "Karolingerplatz" und "Heinrich-Heine-Allee" eine Umleitung über Bilk. Die Linien 704, 709 und 719 wurden in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen "Bilker Kirche" und "Hauptbahnhof" über die Strecke der Linie 708 umgeleitet. Die Linie 715 fuhr in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen "Gangelplatz" und "Graf-Adolf-Platz" über Bilk und die Strecke der Linie 706.

Die Oberleitungsstörung hatte auch Auswirkungen auf den Autoverkehr. Teile der Berliner Allee und der Graf-Adolf-Straßen mussten gesperrt werden. Seit 11.30 Uhr sind alle Sperrungen aufgehoben.

Bilder von dem Verkehrschaos in der Innenstadt sehen Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Düsseldorf: Oberleitung an Berliner Allee beschädigt

(met)