Gastronomie in Düsseldorf Hier gibt es leckere Weihnachtsmenüs – unsere Tipps

Düsseldorf · Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch des Genusses. Zahlreiche Restaurants bieten an den Feiertagen Menüs an – in Corona-Zeiten auch zum Mitnehmen. Darunter ist der Klassiker: die Weihnachtsgans. Hier eine Auswahl, auch an Exotischem.

 „Im Schiffchen“-Chef und Top-Koch Jean-Claude Bourgueil bereitet für die Festtage Sauerbraten vor.

„Im Schiffchen“-Chef und Top-Koch Jean-Claude Bourgueil bereitet für die Festtage Sauerbraten vor.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Konditorei Heinemann Seit Jahren bereitet Heinz-Richard Heinemann ein dreigängiges Menü zum Mitnehmen vor. Dieses Jahr sogar mit drei verschiedenen Hauptgängen. Als Vorspeise gibt es eine klare Ochsenschwanz-Consommé, als Hauptgang wahlweise Rehkeule mit Serviettenklößen und Zimtbirne in Rotweinsauce oder Rheinischen Sauerbraten, gewürzt mit Printen-Rosinen-Soße und Bratapfel-Kompott. Neu ist die geschmorte Flug-Entenkeule in Orangensauce. Den Abschluss bildet eine Lebkuchenmousse mit Punschsoße (Kosten 33,95 Euro, Reh 35,95 Euro). Letzter Bestelltermin ist Samstag, 18. Dezember, Abholtermin ist nur Heiligabend bis 14 Uhr in den Düsseldorfer Filialen.

 Das Weihnachtsessen darf gerne festlich ausfallen.

Das Weihnachtsessen darf gerne festlich ausfallen.

Foto: dpa-tmn/Tobias Hase