1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Restaurants und Cafés
  5. Top-Listen

Griechische Restaurants Düsseldorf: Top 10 - unsere Lieblingsrestaurants

Top-Liste : Unsere liebsten griechischen Restaurants in Düsseldorf

Griechisches Essen steht bei den Düsseldorfern hoch im Kurs. Und so gibt es in der Landeshauptstadt zahlreiche Restaurants, die leckere Spezialitäten aus Hellas auf den Tisch bringen. Hier unsere zehn Lieblingslokale.

Bei griechischer Küche denken viele an riesige Gyrosportionen, Fleischspieße und Tsatsiki. Weniger bekannt ist dagegen, dass Griechenland auch eine hervorragende Gemüseküche oder auch Fischgerichte bietet. Wer das gerne mal probieren möchte, kann sich in einem  - oder auch mehreren - unserer liebsten griechischen Restaurants in Düsseldorf einen kulinarischen Eindruck verschaffen.

Fleisch gibt es in der klassischen griechischen Küche oft gebraten oder gegrillt - nur eben nicht in rauen Mengen. Souvlakis zum Beispiel sind traditionell ganz kleine Spieße mit Schweinefleisch. Daneben gibt es - beispielsweise beim Stifado, einem Schmortopf - Lamm- oder Kalbfleisch. Auch Ziege und Kaninchen sowie Hammel werden in Griechenland verzehrt.

Neben den Hauptgerichten gibt es viele kleine Vorspeisen, die sogenannten Orektika. Das kann Tsatsiki sein, der aus Joghurt, Gurken, Olivenöl und Knoblauch zubereitet wird - aber auch gebackener Schafskäse, gefüllte Weinblätter oder eingelegte Auberginenscheiben. Verbreitet sind in Griechenland Salate. Neben dem Bauernsalat Choriatiki aus Gurken, Tomaten, Oliven, Paprika und Schafskäse finden sich unendlich viele Abwandlungen.

  • Männer aus Marokko und Bangladesch sitzen
    Flüchtlinge auf dem Mittelmeer : Sechs Leichen auf griechischer Insel Lesbos an Land gespült
  • Migranten auf einem Boot (Symbolfoto).
    Regierung weist Bericht zurück : Griechische Küstenwache soll Migranten ins Meer geworfen haben
  • Weinseminar zum Länderprojekt VHS Langenfeld: Alexander
    Griechisches „Gelage“ in Langenfeld : Einladung zum antiken Trinkgelage
  • Ulrike und Holger Hendricks von der
    Gastronomie in Wegberg : Gütesiegel für Ophover Mühle als Top-Ausbilder
  • Ein Eisverkäufer raucht eine Zigarette während
    Überblick : Diese Regeln gelten für den Urlaub in Griechenland
  • Auf der „Euroferry Olympia“ war in
    Unglück vor Korfu : Erstes Todesopfer nach Brand auf Mittelmeer-Fähre geborgen

Dass die griechische Kost auch sehr gesund ist, wird insbesondere an der Küche Kretas deutlich. Schon vor Jahrzehnten haben Wissenschaftler festgestellt, dass Herzinfarkte und Krebs auf der Insel äußerst selten vorkommen. Grund sind laut Experten weniger einzelne Nahrungsbestandteile, sondern ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Da ist zum einen das häufig verwendete Olivenöl, aber auch die sehr vielen Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen oder Erbsen.

Dazu kommt dann noch viel Gemüse, das Vitamine und Folsäure liefert. Zudem wird in der traditionellen kretischen Küche höchstens einmal pro Woche Fleisch gegessen, und das ist oft Geflügel, dessen Fett gesünder ist. So werden auf Kreta auch Kartoffeln häufig in Enten- oder Gänsefett gebraten. Auch Fisch steht häufig auf dem Speiseplan. 

Apropos Kreta: Im kretischen Restaurant sollte man nicht Ouzo und Raki miteinander verwechseln. Während es sich beim griechischen Ouzo ebenso wie beim Raki, wie es ihn im Nachbarland Türkei gibt, um einen Anisschnaps handelt, ist Raki von der Insel Kreta ein Tresterbrand. Im übrigen Griechenland wird der kretische Raki als Tsipouro ausgeschenkt, auf Kreta trägt er außerdem manchmal den Namen Tsikoudia. Getrunken wird er als klarer Schnaps und nicht wie Ouzo mit Wasser verdünnt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unsere liebsten griechischen Restaurants in Düsseldorf

(csr)