1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Restaurants und Cafés
  5. Top-Listen

Glühwein to go in Düsseldorf - Tipps zur Top-Ten-Liste

Top-10-Liste : Der beste Glühwein to go in Düsseldorf - unsere Tipps

Für einen Glühwein auf einen der Weihnachtsmärkte in der Stadt fahren? Klar, kann man machen. Doch es gibt in den Düsseldorfer Stadtteilen zahlreiche „Glühwein to go“-Stände. Ein paar besonders gute davon finden Sie hier in unserer Top-10-Liste.

Früher war ein Glühwein einfach ein warm gemachter, leicht aromatisierter Rotwein. Mittlerweile kochen viele ihre eigenen Süppchen, mit exotischen Gewürzen, Orangen, Winzerweinen und manchmal noch ein paar Geheimzutaten. Da lohnt es sich, mal hier und mal dort zu probieren. Ein paar besonders gute Glühweinbuden, meist außerhalb der Düsseldorfer Innenstadt, haben wir für unserer Top-Liste angetestet.

Ein paar Zahlen und Fakten zum Glühwein haben wir auch zusammengetragen:

  • Schon in der Antike waren Glühwein-Vorläufer bekannt, überwiegend als Würzwein Conditum Paradoxum kalt getrunken. Der römische Kochbuchautor Marcus Gavius Apicius beschrieb im ersten Jahrhundert n.Chr. auch ein Rezept für warmen Wein mit Honig, Lorbeer, Koriander und Thymian.
  • Ob Glühwein frisch ist, lässt sich an seiner intensiv roten Farbe erkennen. Braun wird er durch Oxidationsprozesse beim langen Warmhalten im offenen Kessel.
  • In Deutschland gehen jährlich rund 50 Millionen Liter Glühwein über den Tresen.
  • Die Firma Gerstacker mit Stammsitz in Nürnberg ist nach Unternehmensangaben mit rund zehn Millionen Litern Marktführer.
    • Florian Conzen (l.) und Christian Dauser
      Gastronomie in Düsseldorf : Christian Dauser und Florian Conzen machen eine Hummersuppe
    • An diesem Platz an der Witzelstraße
      Wohnungslosigkeit in Düsseldorf : Zwei obdachlose Männer auf der Straße erfroren
    • Bier-Sommeliere Gracia Sacher
      Bier-Sommelière in Korschenbroich : Das ist Boltens neues „Hopfenmädchen“
    • Dieses Weihnachtsmenü empfiehlt Dominic Gerberding zum
      Weihnachtsmenü zum Nachkochen : Maronen-Süppchen und Marzipan Panna Cotta
    • Anette Endemann (l.) las im Rahmen
      Besondere Aktion in Schermbeck : Täglich eine Adventsbegegnung
    • Streaming-Riese Netflix geht neue Wege und
      Streaming-Ranking : Das sind die meistgesehenen Filme und Serien in Deutschland
  • Im Schnitt trinken 64 Prozent aller Weihnachtsmarktbesucher bei ihrem Budenbummel Glühwein.
  • Sein Mindestalkoholgehalt ist gesetzlich auf sieben Volumenprozent festgelegt, kann aber bis zu 14,5 Prozent betragen.
  • Verbotene Zusätze im Glühwein sind Wasser, Trauben- oder Obstsaft, Farbstoffe und - außer Wein - Alkohol in jeglicher Form.
  • Glühwein steigt zu Kopf: Durch die Wärme werden die Gefäße besser durchblutet und das Getränk entfaltet schnell seine Wirkung. Zucker fördert zudem die Alkoholaufnahme. Ein 0,2-Liter-Becher mit zehn Prozent Alkohol erhöht den Blutalkoholgehalt um bis zu 0,25 Promille. Wer noch einen Schuss Rum oder Amaretto dazu wählt, liegt schnell weit darüber.
  • Das süße Getränk ist mit 80 bis 100 Kalorien pro 100 Milliliter auch eine Kalorienbombe.

Übrigens ist Glühwein bei vielen in der falschen Annahme beliebt, Alkohol wärme den Körper. Doch das Gegenteil ist der Fall: Zwar wirkt die Wärme des Heißgetränks zunächst wohltuend, denn Alkohol erweitert die Blutgefäße. Die erhöhte Wärmeabgabe setzt jedoch den natürlichen Wärmehaushalt außer Kraft, die Körpertemperatur sinkt - pro halbe Flasche Wein, also etwa 50 Gramm Alkohol, um einen halben Grad.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der beste Glühwein to go in Düsseldorf

(csr)