Restaurant in Düsseldorf - das sind die besten neuen Lokale

Gastronomie: Das sind die besten neuen Lokale in Düsseldorf

In Düsseldorf haben 2017 viele neue Lokale eröffnet. Diese fünf neuen Restaurants haben uns begeistert.

Man kann nicht sagen, sie hätten es nicht drauf angelegt, aber da sie schließlich den Michelin-Stern holten, haben sie auch nicht viel falsch gemacht. Den Machern des Restaurants "Fritz's Frau Franzi" im Hotel "The Fritz" merkte man auch schon in den Wochen nach der Eröffnung an, dass es am anderen Ende des Jahres gerne die höchste kulinarische Auszeichnung sein dürfte. Der optische Teil dieses Ansatzes gefiel uns sehr gut: Der Service kontrastiert seine spürbar gute Ausbildung mit Jeanshemden, er deckt güldenes Besteck und fährt mit einem güldenen Servierwagen durch den Speisesaal. Küchenchef Benjamin Kriegel setzt diese stylische Lässigkeit auf der Karte fort. Er lässt die Gäste die Gänge frei kombinieren, erfindet so einiges, das diese so noch nicht gegessen haben. Gekrönt wird das Mahl mit Desserts, in denen die Süße immer einen starken Gegenspieler hat.

Wer als Freund des klassischen japanischen Fischessens dachte, er könne nicht mehr überrascht werden, wird im Sushi Shop doch noch eines Besseren belehrt. Denn die fleißigen Sushi-Meister verrollen die typisch asiatischen Köstlichkeiten mit kulinarischen Genüssen der französischen Küche. So liegen auf den Tellern einige Klassiker wie Springs Rolls mit Lachs, Schnittlauch und Koriander oder Thunfisch mit Limone und Gurke neben den Gaumenüberraschungen wie Entenleber, Krokant, Pinienkernen und Feldsalat. Zudem verlockt eine Vielfalt an gebratenem und rohem Fleisch (es ist Geschmackssache) sowie einige sehr köstliche Veggie-Varianten. So ist der Sushi Shop (er hat nur 26 Plätze und ist stark im Außer-Haus-Liefern) eine schöne Bereicherung der Düsseldorfer Gastro-Szene.

In dem griechischen Lokal gegenüber vom Hauptbahnhof bekommen die Geschmackssinne ebenso große Genüsse wie die Augen. Denn das Nostalgies ist außergewöhnlich liebevoll eingerichtet. Die vielen Bilder an den Wänden und Malereien an der Decke imitieren einen typisch griechischen Dorfplatz. Hingucker vor allem ist der (fast) echte Brunnen in der Mitte des Raumes mit richtigem Wasser. Und das Essen: hervorragend. Kaum jemand dürfte die Vielfalt an Mezedes (Vorspeisen) je alle genossen haben: Dicke-Bohnen-Salat, Schafskäse, Platterbsenpüree und Tzatziki - alles köstlich. Der gegrillte Oktopus ist außen knusprig, innen zart, serviert mit warmer Zitronensoße: eine Pracht. Nicht verpassen: Tarama, der Fischrogensalat auf warmem Graubrot.

  • Von vegetarisch bis deftig : Die beliebtesten Restaurants in Düsseldorf
  • Eröffnungen 2017 in Düsseldorf : Fünf wunderschöne neue Cafés in der Landeshauptstadt

Aus dem bekannten "Patricks Seafood" wurde im Frühsommer das Da Cla. Das italienische Restaurant mit Schwerpunkt auf Meeresfrüchten ist eine absolute Bereicherung im Düsseldorfer Medienhafen. Das fängt schon beim außergewöhnlichen Ambiente an, geht über die eigenwillige Tischdekoration und endet mit einer abwechslungsreichen Speisekarte. Gegrillte Pulpo, Gambas mit Balsamico-Soße in Rauch gehüllt oder eine Lasagne mit Meeresfrüchten sind einige der exquisiten Gerichte des Angebots. Und wer keinen Fisch mag: Es gibt auch köstliche Fleischgerichte und Vegetarisches.

Aus gesundheitlichen Gründen hat sich Quyen Tien Phung für einige Zeit zurückgezogen. Doch jetzt kocht der Vietnamese wieder mit der gleichen Leidenschaft im Phoenix, dem ersten vietnamesischen Restaurant in Düsseldorf. Das Original ist also zurück und mit ihm fast all die köstlichen Gerichte mit eleganter Würze: die feinen Currys, die knusprig gebratenen Garnelen, die wunderbaren Sommerrollen und die feine Hühnersuppe mit Kokosmilch. Dazu munden stets die wundervollen Dips. Wir freuen uns, dass das Phoenix wieder da ist.

Weitere Tipps zur Restaurant-Szene in Düsseldorf bekommen Sie hier.

(RP)