1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Restaurants und Cafés

Diese Pizzerien in Düsseldorf gehören laut Tripadvisor zu den besten in Deutschland

Pizza-Test : Diese Pizzerien in Düsseldorf gehören laut Tripadvisor zu den besten in Deutschland

Laut Tripadvisor sind fünf der zehn besten Pizzerien in Deutschland in Nordrhein-Westfalen – und zwei in Düsseldorf. Wie gut schmeckt’s dort wirklich? Unsere Autoren haben den Test gemacht.

Mit Rankings von Bewertungsportalen ist das ja so eine Sache: Allein die Frage, wie viele Menschen eigentlich abgestimmt haben, kann das Ergebnis enorm verzerren. Dem Reise-Bewertungsportal Tripadvisor ist das egal. Es hat mutig die Liste der Top-Pizzerien in Deutschland veröffentlicht. Die besten Pizza-Lokale wurden dabei laut Tripadvisor anhand der Qualität und Quantität von Reviews sowie von besonders guten „Pizza“-Bewertungen bestimmt, mit mehr Gewicht auf Erfahrungsberichte aus dem letzten Jahr. Das unglaubliche Ergebnis: Fünf der zehn besten Pizzerien in Deutschland befinden sich in Nordrhein-Westfalen – und zwei in Düsseldorf. Eine unglaubliche Konzentration von Pizza-Kompetenz in der Landeshauptstadt – kann das wirklich sein? Wir haben es getestet.

Lupo Trattoria in der Altstadt - Platz 10 im Ranking

  • Atmosphäre In der Lupo Trattoria an der Bolkerstraße gibt es zwei Welten: Vorne am Eingang geht die Pizza im Karton oder auf dem Pappteller über die Theke. Im Mittagsgeschäft wollen die Kunden nur schnell eine Pizza ohne viel Schnickschnack essen. Im hinteren Teil dagegen ist es ruhiger. Man wird am Platz bedient. Unser Kellner heißt Jimmy. Er begrüßt uns sofort freundlich und nimmt schnell die Bestellung auf. An unserem Nachbartisch berät er sogar auf Englisch, welchen Belag für die Pizza er empfiehlt. Unsere Bestellung – eine Pizza Margherita und eine Pizza mit Salami und Mozzarella sowie zwei Apfelschorlen – kommt schon nach wenigen Minuten.
    • Düsseldorf : Altstadt-Pizzeria soll ausziehen
    • Deutschlandweites Ranking : NRW hat fünf der zehn besten Pizzerien Deutschlands
    • Drinnen und auf der großen Terrasse
      Restaurant in Düsseldorf : En de Canon - Renaissance einer Altstadtinstitution
    • The Kitchen in Pempelfort.
      Restaurant in Düsseldorf-Pempelfort : The Kitchen - gönn Dir was
    • In einem Hinterhof in Heerdt hat
      Restaurant in Düsseldorf-Heerdt : Chez Claude - Bilderbuch-Hinterhof
    • Annalena Baerbock, Parteivorsitzende und Kanzlerkandidatin von
      Globaler Streik  : Baerbock bei Klima-Demonstranten - Zehntausende Teilnehmer in NRW
  • Service und Essen Jimmy ist zuvorkommend. Alles, was wir bestellen, kommt schnell – das kommt uns in der begrenzten Pausenzeit sehr entgegen. Kommen wir aber mal zum Kernstück dieses Tests: der Pizza. Und die schmeckt ziemlich gut. Der Teig ist schön dünn, es ist viel Käse drauf und mit Knoblauch- und Chiliöl können wir selbst nachwürzen. Einziger Kritikpunkt: In der Mitte gibt sich der dünne Teig dem vielen Käse geschlagen – und suppt durch. Für die schlanke Linie ist das hier nichts – dessen muss man sich bewusst sein.
  • Preise Die Pizza Margherita kostet 6,90 Euro, die Salamipizza mit Mozzarella 11,90 Euro. Samt Apfelschorlen und einem Espresso kommen wir auf 26,30 Euro am Ende. Das ist nicht überteuert, aber auch nicht günstig, wenn man bedenkt, dass beide Pizzas nicht mit außergewöhnlichen Belägen garniert waren. Günstiger ist es übrigens, wenn man im vorderen Teil ohne Service bestellt: Da kostet die Margherita dann 4,50 Euro. Das ist schon ein deutlicher Unterschied.
  • Ist das Restaurant ein Geheimtipp? Klare Antwort: Nein. Schließlich liegt Lupo mitten in der Altstadt und ist überhaupt nicht zu übersehen. Besonders, wenn abends in der Altstadt gefeiert wird, ist es voll dort. Aber auch schon in der Mittagszeit bei unserem Besuch hatten die Mitarbeiter gut zu tun.
  • Fazit Wir haben bei Lupo nicht die beste Pizza unseres Lebens gegessen. Punkteabzug gibt es außerdem dafür, dass man nicht mit Karte zahlen kann. Trotzdem lohnt sich der Besuch – vor allem nach Sonnenuntergang. Beim Partyvolk in der Altstadt ist die Pizzeria Kult. Und wer je nach einer langen Nacht dort eine Pizza gegessen hat, weiß, warum.

 In der Pizzeria Romantica kostet die Calabrese 7,50 Euro.
In der Pizzeria Romantica kostet die Calabrese 7,50 Euro. Foto: Jörg Janssen

Pizzeria Trattoria Romantica in Pempelfort - Platz 3 im Ranking

  • Atmosphäre Auf den ersten Blick wirkt die kleine Pempelforter Pizzeria Romantica im Parterre eines Mehrparteienhauses eher unscheinbar als romantisch. Doch wer das Reich von Salvatore Rattoballi betritt, spürt umgehend: der Name ist Programm. Italienische Musik, bei der man von vergangenen Urlauben träumen darf, macht gleich gute Laune. An der Wand hängen Bilder, die in dicken goldfarbenen Rahmen Venedig und andere Kleinode des Landes zeigen, das wohl wie kein anderes die „Ars vivendi“, die Kunst des Lebens, perfektioniert hat. An der Wand hängt der Gekreuzigte und die Auszeichnungen des Internet-Portals Tripadvisor, das die Düsseldorfer immer wieder unter den besten Pizzerien in Deutschland verortet, zuletzt auf dem dritten Platz.
  • Service und Essen Wir bestellen eine Pizza Calabrese mit scharfer italienischer Salami und Mozzarella und Gnocchi alla Sorrentina (mit Tomatensoße). Der Kellner ist aufmerksam, wischt umgehend den Tisch sauber, an dem in dem gut besuchten Restaurant zuvor andere gesessen hatten. Die Getränke (Wasser und Apfelschorle) dauern ein paar Minuten. Kleiner Wermutstropfen: Die Pizza kommt erst, als die Portion Gnocchi fast schon verspeist ist. Ansonsten zählt an der Düsselthaler Straße vor allem eins: Freundlichkeit. Dafür sorgt Rattoballi, der aus der sizilianischen Metropole Palermo stammt und mit Frau und Tochter seit 2003 in Düsseldorf lebt. Stolz ist er auf Familienrezepte (“streng geheim“) aus dem Jahr 1921, die er bis heute nutzt. Genau das merkt man den beiden Speisen an. Die Pizza ist nicht nur fast so groß wie ein Wagenrad, sie schmeckt auch ausgezeichnet. Der Teig ist dünn, der Rand knusprig, aber nicht hart. Der Käsebelag nicht zu fettig, die Salami schmackhaft. Die Optik täuscht nicht, diese Pizza ist klasse. Gleiches gilt für die Gnocchi, die das Gegenteil von etwas zu lange gekochten Klößen sind.
  • Preise Hier lautet das Urteil: absolut fair, 7,50 Euro kostet die Pizza, einen Euro mehr die Gnocchi. Rattoballi bietet ein wirklich überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis.
  • Ist das Restaurant ein Gheimtipp? Auf jeden Fall. Denn niemand würde hier auf Anhieb eine Pizzeria aus den „Top Ten“ vermuten.
  • Fazit Zumindest in diesem Fall sind die Tripadvisor-Bewertungen ein zuverlässiger Gaumen-Seismograph.