Asian Street Food Festival 2019 im Boui Boui Bilk Düsseldorf - das Programm

Aussteller, Highlights, Öffnungszeiten : Die wichtigsten Infos zum Asian Street Food Festival in Düsseldorf

Am Wochenende (23./24. März) findet in Düsseldorf nach zwei Jahren wieder ein Asian Street Food Festival statt. Die Macher rechnen mit tausenden Gästen.

Etwa 40 Aussteller präsentieren im Boui Boui Bilk asiatische Speisen aus verschiedenen Ländern. Nach Angaben des Veranstalters handelt es sich damit um das größte asiatische Street Food Festival der Region. Neben professionellen Köchen werden auch Hobbyköche vertreten sein. Sie kommen aus Deutschland und den Niederlanden.

Highlights beim Asian Street Food Festival

Zwischen 12 und 21 Uhr können die Besucher klassische asiatische Speisen wie Sushi (auch in Donut-Form), Frühlingsrollen, Curry und Ramen probieren.

Außerdem werden ungewöhnlichere Speisen präsentiert: so zum Beispiel Goi Cuon (vietnamesische Sommerrollen), Kuih Muih (süße malaysische Reismehlsnacks), Samosas (Teigtaschen) und Karaage (frittierte japanische Happen). Am „Chin Burger“-Stand werden chinesische Burger und handgeklopfte Nudeln serviert.

Besonders stolz sind die Veranstalter, dass ein niederländischer Koch Takoyaki herstellen wird, eine japanische Spezialität, bei der in eine pflaumengroße Teigkugel ein Stückchen Oktopusarm eingelassen wird. Die Takoyaki müssen dann noch in speziellen Formen gewendet werden.

Zum Nachtisch gibt es unter anderem Chocolate Fruits, Bubble Waffles oder Ca phe sua da (vietnamesichen Eiskaffee). Die Speisen aus Ländern wie Laos, Singapur und Kirgistan können nicht nur probiert, sondern auch die Zubereitung bestaunt werden.

Das Asian Food Festival ist bereits zum zweiten Mal in Düsseldorf. Neu ist die überdachte Location im Boui Boui Bilk. Der Eintritt kostet drei Euro. Mehr Infos gibt es hier.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE