Düsseldorf: Raubüberfall bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Düsseldorf: Raubüberfall bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Mit Videoaufnahmen einer Überwachungskamera fahndet die Düsseldorfer Kriminalpolizei morgen bundesweit in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" nach zwei bislang unbekannten Männern. Die Räuber hatten am 12. Oktober 2009 gegen 3.20 Uhr die Filiale einer amerikanischen Coffeeshop-Kette in der Nähe der Besucherterrasse in der Abflugebene des Terminals B am Düsseldorfer Flughafen überfallen.

Unter Vorhalt einer silbernen Schusswaffe wurde die 27-jährige Filialleiterin dazu genötigt, den Firmensafe zu öffnen. Nachdem die Geschädigte den Forderungen nachgekommen war, wurde sie von einem der Räuber gefesselt und geknebelt, während sein Komplize den Safe ausräumte. Mit mehreren tausend Euro Beute flüchteten die beiden Straftäter in unbekannte Richtung.

Nach Angaben des Opfers soll es sich bei den unmaskierten Tätern um zwei, etwa 20 bis 30 Jahre alte Männer gehandelt haben, die beide etwa 1,75 Meter groß und dunkel gekleidet waren. Sie hatten einen dunklen Hautteint. Ein Täter benutzte bei der Tat eine silberne Schusswaffe und trug einen dunklen Rucksack.

  • Erfolgsbilanz einer Kultsendung : "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird 50
  • Hintergrund : Spektakuläre Fälle aus der Region bei "Aktenzeichen XY"

Hinweise erbittet die Polizei an das zuständige Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 02 11 / 87 00 oder an jede Polizeidienststelle.

(seeg)