1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Räuber-Duo würgt Studenten bis zur Besinnungslosigkeit

Düsseldorf : Räuber-Duo würgt Studenten bis zur Besinnungslosigkeit

Räuber haben gestern am frühen Morgen einen 19-Jährigen überfallen und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Als der 19-Jährige wieder zu sich kam, fehlten sein Handy und sein Portemonnaie.

Der Student war dem Polzeibericht zufolge auf dem Heimweg aus der Altstadt, stieg um 6.35 Uhr in die Straßenbahn 701 nach Benrath. Schon in der Bahn, sagte der junge Mann später aus, seien ihm die beiden Männer aufgefallen.

Als er in Benrath ausstieg und über die "Schöne Aussicht" nach Hause gehen wollte, seien ihm die beiden gefolgt. Während einer ihn in gebrochenem Deutsch angesprochen habe, sei er abgelenkt gewesen. In dem Moment habe der zweite Täter ihn mit einem Arm bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, Der Student ging zu Boden, spürte noch, dass ihn jemand durchsuchte. Der 19-Jährige schätzt, dass er nach fünf bis zehn Minuten wieder zu sich gekommen ist, da hätten aus seinen Hosentaschen Handy und Geldbeutel gefehlt. Er ging nach Hause, rief dann die Polizei. Verletzt worden ist er nach eigenen Angaben nicht, Juristen dürften den Würgeangriff anders bewerten.

Die Polizei fahndet nun nach dem brutalen Duo. Der Würger soll etwa 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein, hatte einen dunklen Teint und eine Glatze beziehungsweise spärliche Haare, und trug einen Bart. Der Täter, der das Opfer ansprach, war etwa 1,80 Meter groß und auffallend dünn.

Hinweise an die Kripo unter 02118700

(sg)