Düsseldorf: Radschläger vor Karneval in Sicherheit gebracht

Düsseldorf: Radschläger vor Karneval in Sicherheit gebracht

Große Ereignisse werfen ja bekanntlich gerne ihre Schatten voraus - und dazu gehört auch, dass Wertvolles in Sicherheit gebracht wird. So auch die Radschläger-Figur vor dem Uerige, die zum Projekt Radschläger-Kunst aus dem Jahr 2001 stammt.

Der kupferne Radschläger ist jetzt - wie stets zum Straßenkarneval - abgebaut und ins Außenlager der Brauerei gebracht worden. Einerseits soll die Figur damit vor Schäden bewahrt werden, außerdem wird die Zeit genutzt, um sie zu überholen. Wenn der Frühling einsetzt, wird die Skulptur dann wieder zurück an ihren Standort gebracht. Zum Kö-Treiben und Rosenmontag werden noch viel mehr solcher Schutzmaßnahmen zu sehen sein, viele Ladenbesitzer verdecken dann auch ihre Schaufensterscheiben mit Verschlägen.

(nic/pfw)