Radschläger-Kunstwerk in Düsseldorf wieder aufgestellt

Kunstwerk in Düsseldorf : Die Rückkehr der Radschläger

Unter den vielen Baustellen in Düsseldorf leiden auch Kunstwerke. Zuweilen müssen sie eingelagert werden. Eine Skulptur verschönert jetzt wieder den öffentlichen Raum.

Der Radschlägerwürfel ist wieder da. Die beliebte Skulptur von Friedrich Becker besteht aus sechs stilisierten Radschlägern und ist 4,5 Meter hoch. Sie wurde von der Rheinischen Post gestiftet und erstmals 1998 auf dem Martin-Luther-Platz aufgestellt.

Für einige Jahre zog die Skulptur auf einen Betriebshof der Stadt um, da für sie während des Abrisses des Tausendfüßlers und der Umgestaltung des Martin-Luther-Platzes kein Platz war.

Nun ist sie einige Meter weiter an der Spitze von Immermann-/Klosterstraße neu aufgestellt worden – sehr zur Freude von RP-Herausgeber Manfred Droste (2.v.r.).

Bei der Enthüllung mit dabei waren (v.l.)  Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Patrick Ludwig, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung Rheinische Post Mediengruppe, Bürgermeister Friedrich Conzen und Bezirksbürgermeisterin Marina Spillner.

Mehr von RP ONLINE