1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Radfans verärgert über falsche Infos in der Ratssitzung

Düsseldorf : Radfans verärgert über falsche Infos in der Ratssitzung

So etwas hat es im Stadtrat auch noch nicht gegeben: Noch während der Sitzung meldete sich ein Vertreter eines Radrennens aus Hamburg über Twitter zu Wort - und stellte klar, dass die Veranstaltung keineswegs abgesagt ist. Vorausgegangen waren empörte Tweets eines Radfans, die sich über die Unkenntnis mancher Kommunalpolitiker ärgerte.

Der Auslöser war, dass die Debatte um die Tour de France nicht nur vor Ort im Rathaus verfolgt wurde, sondern auch von einigen Radfans am heimischen PC. Sie nutzten die Video-Übertragung der Debatte über die städtische Internet-Seite und den Live-Ticker beim Nachrichtendienst Twitter, den die RP erstmals anbot. Einige Aussagen der Politiker über den Radsport waren nach Ansicht der Zuhörer sachlich falsch, vor allem ein Wortbeitrag von CDU-Fraktionschef Rüdiger Gutt erhitzte die Gemüter. Der legte dar, warum er gegen die Bewerbung ist, und erzählte von einer Krise des Radsports insgesamt. Dabei nannte er nach übereinstimmender Wahrnehmung mehrerer Zuhörer auch die vermeintliche Absage der Hamburger Cyclassics für das kommende Jahr - von der später auch SPD-Kollege Markus Raub sprach. "Und solche Leute entscheiden!", ärgerte sich der sachkundige Twitter-Nutzer - und adressierte seine Nachricht auch an das Twitter-Konto des Radrennens. Wenige Minuten später kam von dort die Antwort: "Abgesagt sind wir definitiv nicht."

Das Protokoll liegt noch nicht vor, aber die gesamte Ratssitzung mit nahezu allen Wortbeiträgen lässt sich erstmals auch im Nachhinein anschauen. Ab Montag gibt es das Video unter www.duesseldorf.de.

(arl)