Düsseldorf: Prügelei am Bahnhof - Täter hatte Messer dabei

Düsseldorf: Prügelei am Bahnhof - Täter hatte Messer dabei

Wer was zu wem gesagt hat und wie beleidigend oder nicht diese Worte nun waren - wird später ein Richter klären. Fest steht bislang nur, dass sich zwei 19 und 20 Jahre alte Männer am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr in einem Schnellrestaurant im Düsseldorfer Hauptbahnhof zunächst gegenseitig verbal beleidigten. Im Verlauf des Gesprächs schlug der 20-Jährige dem 19-Jährigen mit der geballten Faust mehrmals ins Gesicht. Das Opfer erlitt durch die Schläge eine Platzwunde an der linken Augenbraue. Selbstständig konnte er seinen Weg nach Hause nicht mehr fortsetzen.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Bei der Durchsuchung des 20-jährigen Düsseldorfers stellte die Bundespolizei ein Einhandmesser sicher. Die Bundespolizei brachte den Mann auf die Wache. Nach dem Alkoholtest, der 0,00 Promille anzeigte, wurde der Mann entlassen. Gegen den 20-Jährigen wurden ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und eine Ordnungswidrigkeit wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet, berichtet ein Sprecher der Polizei.

(wie)