1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Prozess in Düsseldorf: Rennfahrer klagt wegen Baumängeln gegen Architekten

Prozess in Düsseldorf : Rennfahrer klagt wegen Baumängeln gegen Architekten

Im Streit um den Bau eines Energiesparhauses westlich von Düsseldorf musste ein 51-jähriger Ex-Autorennfahrer am Mittwoch vor Gericht. Der Architekt hat ihn auf 117.240 Euro verklagt, doch der frühere Rennfahrer machte nun eine Gegenrechnung auf.

Zunächst trug er vor, es habe im Streit um die offenen Restposten nach dem Hausbau einen Vergleich über 70.000 Euro mit dem Architekten gegeben. Dieser Betrag sei inzwischen gezahlt, der Fall also erledigt. Eine solche Einigung bestreitet der Architekt jedoch und besteht auf Zahlung des kompletten Restbetrages.

Der Ex-Sportler macht nun seinerseits eine Forderung über 250.000 Euro von dem Architekten geltend. Zur Begründung nennt er jetzt angeblich erhebliche Baumängel, die inzwischen aufgetreten seien.

Im Oktober geht der Zivilprozess weiter. Ob es dann schon ein Urteil gibt oder eine umfangreiche Beweisausnahme nötig wird, ist noch unklar.