Düsseldorf Prominenz beim Festkonzert in der Tonhalle

Düsseldorf · Mit Musik der Symphoniker und aus Düsseldorfs Partnerstädten begann das Feierwochenende zum 725-jährigen Bestehen der Stadt.

 Regisseur Sönke Wortmann (rechts) mit Gattin Cecilia und Opernintendant Christoph Meyer mit Gattin Anka Grosser

Regisseur Sönke Wortmann (rechts) mit Gattin Cecilia und Opernintendant Christoph Meyer mit Gattin Anka Grosser

Foto: Schaller,Bernd (bs)

Mit einem Konzert in der restlos ausgebuchten Tonhalle hat gestern Abend das Festwochenende zum Stadtjubiläum begonnen. Musikalischer Höhepunkt war der Auftritt der Düsseldorfer Symphoniker, die gemeinsam mit dem Chor des Städtischen Musikvereins Richard Wagners "Meistersinger von Nürnberg" zu Gehör brachten — unter der Leitung von GMD Axel Kober, der kürzlich einen gefeierten Auftritt als Wagner-Dirigent bei den Festspielen in Bayreuth hatte.

Darüber hinaus überbrachten Gäste aus Düsseldorfs Partnerstädten Reading, Moskau, Haifa, Chongqing und Warschau musikalische Grüße, genau wie Pianist und Pop-Produzent Dieter Falk und seine Söhne.

Der überwiegende Teil der knapp 1900 Besucher in dem Konzerthaus im Ehrenhof waren Bürger, die für ihr ehrenamtliches Engagement eine Einladung erhalten oder über eine Verlosung ihre Karte gewonnen hatten. Außerdem hatte die Stadtspitze viele Ehrengäste eingeladen. Neben den Delegationen aus den Partnerstädten saßen im Publikum unter anderem Landtagspräsidentin Carina Gödecke, IHK-Präsident Ulrich Lehner, Uni-Rektor Michael Piper, Polizeipräsident Herbert Schenkelberg, die RP-Herausgeber Gottfried Arnold, Manfred Droste und Florian Merz-Betz, Festival-Intendantin Christiane Oxenfort, die Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek (CDU) und Gisela Piltz (FDP), SPD-Chef Andreas Rimkus, dazu die Chefs der Düsseldorfer Heimat- und Karnevalsverbände — und natürlich Tonhallenchef Michael Becker.

Auf der Gästeliste standen außerdem Kunstmäzenin Gabriele Henkel, Regierungspräsidentin Anne Lütkes, Industrieclub-Präsident Joachim Scheele, Henkel-Werksleiter Andreas Bruns und Ex-Henkel-Chef und Ehrenring-Träger Albrecht Woeste. Auch die Stadtspitze war komplett vertreten: Neben Oberbürgermeister Dirk Elbers und den drei Bürgermeistern waren alle Dezernenten dabei (außer Sozialdezernent Burkhard Hintzsche, der im Urlaub ist) sowie fast alle Mitglieder des Stadtrats.

Vor dem Festakt wurde ein Gottesdienst in der Basilika St. Lambertus begangen. Das Fest an diesem Wochenende erinnert an die Gründung der Stadt Düsseldorf vor 725 Jahren.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort