1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Pottsalat: Neuer Lieferservice für Bowls und Salate in Düsseldorf

Kommen und Gehen in Düsseldorf : Neuer Lieferservice für Bowls und Salate

Ende Mai hat Ben Küstner gemeinsam mit seinen beiden Geschäftspartnerinnen in Düsseldorf – nach Essen und Dortmund – die dritte Filiale des Lieferdienstes Pottsalat eröffnet.

Alexandra Künne hat Ernährungswissenschaften studiert, Pia Gerigk kennt die besten Salatrezepte – also hatten die beiden irgendwann die Idee, eine Salatbar zu eröffnen. Und mit Gerigks Freund Ben Küstner im Boot – er hat Gastronomieerfahrung und ist darüber hinaus Experte für Onlinemarketing – wurde daraus dann keine Bar, sondern ein Lieferdienst, eine Art Onlineshop für gesunde Salate und Bowls. Die erste Filiale eröffneten die drei Freunde 2017 in Essen, dem Hauptsitz ihres Startups, die zweite zwei Jahre später in Dortmund und nun die dritte in Düsseldorf. Weitere Filialen in ganz Deutschland sollen folgen, die nächsten in Mainz und Köln sind bereits geplant – diese dann allerdings nicht mehr in Eigenregie, sondern gemeinsam mit Franchisepartnern.

In Düsseldorf ist der neue Lieferdienst nach Angaben der Gründer sofort gut angekommen. „Wir haben an unserem allerersten Tag hier 300 Bowls verkauft“, freut sich Küstner. Das Konzept von Pottsalat ist ganz einfach: Die Kunden wählen online entweder von der saisonalen Speisekarte aus aktuell elf Bowls und sechs Salaten ihr Wunschgericht aus oder stellen sich ihre persönliche Lieblingsbowl oder ihre eigene Salatkreation aus einer Vielzahl von Zutaten selbst zusammen. Die Zubereitung erfolgt dann in der rund 200 Quadratmeter großen Filiale an einer langen Produktionsstraße, insgesamt rund 20 Teilzeitkräfte sind hier wechselweise beschäftigt.

  • „Zwote“ verliert Test gegen BVB II 0:5 : Das sagt Ex-Trainer Preußer über Zeit bei Fortuna
  • Nach dem letzten Kunden übernahmen die
    Supermarkt in Düsseldorf : Real an der Friedrichstraße ist jetzt dicht – und eröffnet bald wieder
  • Mitarbeiterin Nicole spiegelt das wider, was
    Kommen und Gehen in Düsseldorf : Ein Café für Freunde aller Generationen
  • Präsenz von Moll an der Berliner
    Autohändler aus Düsseldorf : Moll gibt Anteile am Unternehmen ab
  • Inge Nitschke (l.) und Melina Schwanke
    Kommen und gehen in Düsseldorf : Aus für Spielwaren Mamerow in Benrath
  • Breguet in Düsseldorf : Blitzeinbruch bei Kö-Juwelier - mindestens 100.000 Euro Beute

Anschließend werden die bestellten Mahlzeiten CO2-frei durch eigene Mitarbeiter – 22 Fahrer sind aktuell in Düsseldorf im Einsatz – mit E-Bikes oder E-Rollern mit Strom aus regenerativen Quellen ausgeliefert. Bedient wird inzwischen fast das gesamte Stadtgebiet und darüber hinaus Erkrath und Meerbusch, Neuss und Ratingen sollen später dazukommen. „Wer möchte, kann seine Bestellung natürlich auch vor Ort abholen oder anstatt online spontan in der Filiale bestellen, aber dieses Angebot nehmen nur rund zehn Prozent unserer Kunden wahr“, sagt Küstner.

Ganz wichtig ist den drei Gründern das Thema Nachhaltigkeit. „Bei uns werden keine Lebensmittel weggeworfen, alle Zutaten werden täglich frisch geliefert, und bleibt einmal etwas übrig, spenden wir es an den Verein Foodsharing“, so der 36-Jährige.

Zudem werden sämtliche Bowls und Salate in biologisch abbaubarer Verpackung aus recyceltem Material verkauft. Im diesjährigen Nachhaltigkeitsbericht gibt Pottsalat übrigens als nach eigenem Bekunden erster Lieferdienst in Deutschland seinen kompletten CO2-Ausstoß und die Maßnahmen zu dessen Senkung bekannt.

Info Elisabethstraße 49, Lieferzeiten: Mo-Fr von 11.30-14 Uhr und von 17.30-21 Uhr, ab dem Spätsommer auch am Wochenende, www.pottsalat.de