1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommentar: Poststellen sind besser als ihr Ruf

Kommentar : Poststellen sind besser als ihr Ruf

Es ist nicht alles schlecht an dem neuen System der Post, keine Filialen mehr zu betreiben, sondern das Geschäft privaten Dienstleistern zu überlassen.

Es gibt solche Unternehmen, über die zu schimpfen fast schon zum guten Ton gehört. Da ist zum Beispiel die Deutsche Bahn. Die hat ein Verspätungsimage. Im internationalen Vergleich wäre sie wahrscheinlich unter den Top Ten der pünktlichsten Bahnen. Aber weil man selten einen direkten Vergleich hat, wird auf die Bahn geschimpft. So ist es auch mit der Telekom und seit vielen Jahren auch mit dessen einstiger Schwesterfirma, der Post. Filialschließungen prägten die Nachrichtenlandschaft der vergangenen Jahrzehnte. Besonders in kleineren und ländlicheren Stadtteilen Düsseldorfs wurde die Schließung der letzten Postämter betrauert. Zurecht? Bei genauerer Betrachtung nicht. Erstens gibt es im Internet- und E-Mail-Zeitalter wesentlich weniger Briefpost als noch vor wenigen Jahren. Zweitens ist die Dichte der Postannahmestellen durch Büdchen, Lottostellen, Supermärkte und Co. heute zumindest in Düsseldorf um ein Vielfaches höher als noch zur Zeit der staatlichen Bundespost mit ihren wenigen Postämtern. Und drittens haben die privaten Dienstleister heute bei weitem flexiblere Öffnungszeiten.

(RP)