Polizei stoppt mutmaßliches Autorennen auf Rheinkniebrücke Düsseldorf

So rechtfertigten sich die Fahrer : Polizei stoppt mutmaßliches Autorennen über Rheinkniebrücke

Zwei hochmotorisierte Sportwagen sind bei einem mutmaßlichen Autorennen durch die Düsseldorfer Innenstadt von der Polizei gestoppt worden. Mit quietschenden Reifen soll es im Schlangenkurs Richtung Medienhafen gegangen sein.

Die beiden Fahrer seien an einer grünen Ampel mit quietschenden Reifen angefahren und hätten sich dann mit hoher Geschwindigkeit durch den Verkehr geschlängelt, teilten die Beamten am Freitag mit. Zeugen verständigten am Donnerstagabend die Polizei, die den Lamborghini und den Mercedes anhielt und die Fahrer zur Rede stellte.

Die beiden Raser im Alter von 31 und 39 Jahren stritten nach Polizeiangaben ein illegales Rennen ab. Sie seien nur auf dem Weg zum Medienhafen gewesen und hätten einen Parkplatz gesucht. Die Beamten hatten starke Zweifel: Sie beschlagnahmten die Sportwagen und schrieben eine Strafanzeige wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens.

(lukra/dpa)
Mehr von RP ONLINE