Dealer festgenommen Polizei vermutet Drogen-Café am Hauptbahnhof

OBERBILK · Der Einsatztrupp "PRIOS" der Düsseldorfer Polizei war gegen die Drogenkriminalität rund um den Hauptbahnhof erfolgreich. Zwei Personen wurden festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein Bistro durchsucht.

 Die Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats dauern an.

Die Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats dauern an.

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Am Dienstagnachmittag wurden die Polizisten auf ein Paar an der Kölner Straße aufmerksam. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten Haschisch und 1.100 Euro Bargeld. Es besteht der Verdacht, dass es sich dabei um „Dealgeld" handelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die Wohnung und ein Bistro im selben Haus durchsucht. Es wurden Verkaufseinheiten Haschisch und Kokain in nicht unerheblichen Mengen gefunden. Es besteht der Verdacht, dass die Gaststätte zusätzlich als "Drogencafé" zum Verkauf dient. Die Ermittlungen dazu dauern an.Da beide Personen über einen festen Wohnsitz verfügen, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats dauern an.

(wie)