1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei fasst zwei tanzende Trickdiebe

Düsseldorf : Polizei fasst zwei tanzende Trickdiebe

Die Polizei hat in der Nacht zu gestern zwei Männer festgenommen, die von den Beamten auf der Hunsrückenstraße bei einem Diebstahl beobachtet wurden. Gegen die einschlägig vorbestraften Männer, 27 und 33 Jahre alt, ist am Abend Haftbefehl beantragt worden.

Gegen 1 Uhr hatten die Polizisten der Altstadtwache gesehen, wie sich ein tanzender Mann zwei Altstadtbesuchern näherte. Während die beiden augenscheinlich angetrunkenen Männer die Begegnung für harmlos erachteten, wurden die Polizisten aufmerksam: Denn dass dem scheinbar fröhlichen Tänzchen ein Diebstahl folgt, kommt gerade auf der Partymeile immer öfter vor. So war es auch in diesem Fall: Der Tänzer umarmte die beiden Passanten kurz, tanzte dann davon und entfernte sich schließlich zügig mit einem weiteren Mann. Die Polizisten überprüften das Duo und entdeckten bei ihnen die Handys ihrer Opfer, die der Tänzer dem einen aus der Hosen-, dem anderen aus der Jackentasche gezogen hatte.

Seit Monaten warnt die Polizei vor dem Antanz-Trick, der überall da angewandt wird, wo viele Menschen feiern. Alls Opfer gucken sich die Täter meist alkoholisierte Passanten aus, zu denen sie scheinbar ausgelassen tanzend Körperkontakt suchen. Wenn die bemerken, dass ihnen Geldbörse oder Handy fehlen, ist der Tänzer längst verschwunden und hat die Beute meist bereits einem Komplizen gegeben. Die Polizei rät – auch im Hinblick auf die Silvesterfeier in der Altstadt – Fremde auf Abstand zu halten und Wertsachen und Geld am besten in verschließbaren Innentaschen oder im Brustbeutel zu verstauen.

(sg)