Manipulation am Geldautomaten: Polizei fahndet nach Kreditkartenbetrüger

Manipulation am Geldautomaten: Polizei fahndet nach Kreditkartenbetrüger

Mit Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die Düsseldorfer Polizei nach einem Unbekannten. Der Mann soll Mitte Januar den Geldausgabeautomat einer Bank in Stadtmitte manipuliert haben.

Die Polizei verdächtigt den Mann, der auf dem Bild aus der Überwachungskamera ein dunkles Jacket, einen braunen Pullover, ein helles Hemd und Jeans trägt, den Geldautomaten einer Bank in der Jacobistraße manipuliert zu haben. Das Vorgehen nach der Skimming-Methode soll in der Zeit vom 16. bis zum 18 Januar passiert sein.

Die Ermittler haben darüberhinaus Hinweise, die darauf hindeuten, dass der Mann auch für Taten in Hagen und Oberhausen verantwortlich sein könnte.

  • Düsseldorf : Mehr "Skimming"-Angriffe auf Geldautomaten
  • Erkrath : Polizei fahndet nach Scheckkarten-Betrügern

Das Wort "Skimming" leitet sich von der englischen Bezeichnung eines kleinen Datenspeichers (Skimmer) ab. Betrüger können an den manipulierten Geldautomaten die Daten der verwendeten EC-Karten auslesen.

Hinweise zum Tatverdächtigen können der Polizei unter der Nummer 8700 gemeldet werden.

(ots/efie)
Mehr von RP ONLINE