1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Ordnungsamt kontrolliert in Düsseldorf: Volle Terrasse, viel Lärm und eine Schlägerei

Ordnungsamt kontrolliert in Düsseldorf : Volle Terrasse, viel Lärm und eine Schlägerei

Der OSD hat am Donnerstag in Gastronomiebetrieben in der Altstadt zahlreiche Verstöße gegen die Coronaschutzverodnung festgestellt. So tummelten sich auf einer viel zu kleinen Terrasse 40 Personen. Am Worringer Platz gab es eine Schlägerei.

Der Schwerpunkt der Kontrollen durch das Ordnungsamt lag am Donnerstag bei der Überprüfung von Gastronomiebetrieben. Obwohl die Terrassen der Betriebe wegen des kühlen und regnerischen Wetters weitgehend leer waren, gab es im Verlauf des Tages einige Verstöße.

So fiel OSD-Mitarbeitern bei einer Terrasse auf der Bolkerstraße gegen 23.45 Uhr auf, dass sich dort rund 40 Personen aufhielten, wobei der geforderte Mindestabstand nicht eingehalten werden konnte. Der Betrieb auf der Terrasse wurde daraufhin eingestellt.

Ebenfalls auf der Bolkerstraße wurde in einem Imbiss festgestellt, dass die Bedienung nicht die geforderte Mund-Nasen-Bedeckung trug, keine Desinfektionsmittel bereitgestellt wurden und der Spritzschutz an der Bedientheke fehlte sowie keine Raumskizze vorlag.

In einer Pizzeria in der Altstadt bemerkten die Kontrolleure, dass sowohl der bedienende Mitarbeiter als auch zwei anwesende Kunden keine Mund-Nase-Bedeckung trugen. Bei einer weiteren Pizzeria in der Altstadt trug die Bedienung durchgängig die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung unsachgemäß, sodass diese immer wieder herunterrutschte. Weiterhin legte die Bedienung beim Betreten der Terrasse vorschriftswidrig ihre Mund-Nase-Bedeckung ab.

Bei einem Restaurant in Gerresheim, das aus Lärmschutzgründen maximal bis 22 Uhr geöffnet sein darf, wurde nach 22 Uhr noch reger Betrieb festgestellt. Außerdem trug die Bedienung nicht wie vorgeschrieben eine Mund-Nase-Bedeckung.

Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden in allen Fällen eingeleitet. Die anlassunabhängigen Kontrollen des OSD, besonders der gastronomischen Betriebe, werden ungeachtet der Wetterlage weiter fortgeführt.

Am Worringer Platz wurden OSD-Mitarbeiter Zeugen einer Schlägerei zwischen zwei dort sich regelmäßig aufhaltenden Personen. Zunächst trennten die Dienstkräfte die Streitenden, eine Frau und einen Mann.

Die Frau gab an, dass der Mann ihr zwei Euro gestohlen hätte. Der Mann war sehr aufbrausend und versuchte, den Streit fortzusetzen und gab dabei Beleidigungen von sich.

Auch die zwischenzeitlich hinzugezogenen Polizisten wurde beleidigt. Dabei mischten sich auch einige bislang unbeteiligte Personen in das Geschehen ein. Der Mann wurde ins Polizeigewahrsam gebracht.

Auf einer Baustelle in Gerresheim wurden wiederholt illegal beschäftigte Personen aus Nicht-EU-Ländern als Maurer-, Beton- und Stahlbetonbauerhandwerker angetroffen.

Wegen der fehlenden Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis wurden drei serbische Staatsangehörige sowie ein Staatsangehöriger von Bosnien-Herzegowina vorläufig festgenommen und der Polizei überstellt.

>>>Laufend aktuelle Informationen zur Corona-Krise lesen Sie in unserem Liveblog.

>>>Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!

>>>Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuell wichtigsten Informationen zum Coronavirus.

(csr)