Düsseldorf: Open Source rockt die Rennbahn

Düsseldorf : Open Source rockt die Rennbahn

Die Köpfe von Sonja Felix und Gina Schwarz wippen vor der Hauptbühne im Takt von Dendemanns Bässen. Die beiden 24-jährigen Medienkauffrauen sind extra aus Berlin zum Open Source Festival angereist und sind völlig begeistert. "Dende ist heute der beste Gig hier", sagt Gina Schwarz. "Das ist noch realistischer, wahrhaftiger Hip Hop, richtig innovativer Garage Rap", schwärmt Sonja Felix. Selbst der ab 18.15 Uhr einsetzende Regen kann ihre gute Laune nicht trüben, denn Gina Schwarz hat an einen Regenschirm gedacht. Und überhaupt sei die Stimmung "viel zu geil", um Trübsal zu blasen. "Das abschüssige Rennbahn-Gelände vor der Haupttribüne ist super. So hat jeder eine perfekte Sicht."

<

p class="text">Die Köpfe von Sonja Felix und Gina Schwarz wippen vor der Hauptbühne im Takt von Dendemanns Bässen. Die beiden 24-jährigen Medienkauffrauen sind extra aus Berlin zum Open Source Festival angereist und sind völlig begeistert. "Dende ist heute der beste Gig hier", sagt Gina Schwarz. "Das ist noch realistischer, wahrhaftiger Hip Hop, richtig innovativer Garage Rap", schwärmt Sonja Felix.<br />

Selbst der ab 18.15 Uhr einsetzende Regen kann ihre gute Laune nicht trüben, denn Gina Schwarz hat an einen Regenschirm gedacht. Und überhaupt sei die Stimmung "viel zu geil", um Trübsal zu blasen. "Das abschüssige Rennbahn-Gelände vor der Haupttribüne ist super. So hat jeder eine perfekte Sicht."