1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Name und Nachricht: Oksana Möller

Name und Nachricht : Oksana Möller

Für Oksana Möller ist in ihrem Beruf mehr wichtig als bloßes Handwerk. "Als Ärztin und Onkologin sollte man immer den Menschen sehen, und zwar nicht nur als kranken." Die Ängste der Patientinnen zu erkennen und mit ihnen umzugehen, gehört für die 50-Jährige ebenso dazu wie die Operationen, die ihnen das Leben retten sollen.

Diese Philosophie vertritt sie auch als neue Chefärztin der Klinik für Senologie und Brustchirurgie am Marienhospital, wo sie die Nachfolge ihres Mentors Werner Audretsch angetreten hat. Der angesehene Experte bleibt als Facharzt im zertifizierten Brust-Zentrum des Krankenhauses. "Hoffentlich bleibt er noch lange", sagt Möller über den Mann, dem sie nach eigenem Bekunden ihr Können auf dem Gebiet der onko-plastischen Brustchirurgie verdankt.

Oksana Möller wurde in Russland

geboren und studierte dort von 1984 bis 1990 Medizin, arbeitete danach in der Neugeborenenmedizin. Nach Deutschland und Düsseldorf kam sie dann 1992 mit ihrem deutschen Ehemann, der vor drei Jahren verstarb.

Ihre Facharztausbildung in Frauenheilkunde absolvierte Möller in den 1990er Jahren in der Kaiserswerther Diakonie, wechselte von dort zunächst an die Sana-Kliniken und 2010 als Leitende Oberärztin ans Marienhospital, wo sie die "respektvolle und hilfsbereite interdisziplinäre Zusammenarbeit" begeistert. Möller hatte großen Anteil an der Etablierung des ersten eigenständigen Brust-Zentrums in Düsseldorf. "Leider gibt es weltweit noch keinen Facharzt für Brustchirurgie", sagt sie: Dennoch könne und wolle sie höchste Facharztqualität auf diesem Gebiet anbieten.

In ihrer Freizeit begeistert sich die Medizinerin - ebenfalls mit Leidenschaft und Präzision - fürs Kochen und für gutes Essen. Nicole Lange

(RP)