Ökoprofit in Düsseldorf spart Unternehmen Geld

Energie und Geld sparen : Ökoprofit bringt Geld – und wird gerne übersehen 

Seit 2008 gibt es das Programm Ökoprofit auch in Düsseldorf. Es spart Energie und Geld, aber dennoch sind die Unternehmen nicht so leicht zum Mitmachen zu motivieren. Warum, weiß Katja Hummert.

Eigentlich müsste das Programm Ökoprofit überbucht sein. Energie und Geld sparen? Was gibt es denn Besseres, mag man meinen. „Es ist nicht so einfach, Firmen dafür zu begeistern“, ist dagegen die Erfahrung von Katja Hummert, Geschäftsführerin bei der WertSicht GmbH, die das Programm managt. Die Energiekosten spielten in vielen Unternehmen eine untergeordnete Rolle.

Das verwundert, denn die Bilanz der 59 Düsseldorfer Firmen, die seit 2008 bei Ökoprofit mitgemacht haben, überzeugt: Fast 32 Millionen Kilowattstunden Energie werden jährlich eingespart, das entspricht dem Energieverbrauch von 1682 Drei-Personen-Haushalten; ebenso 13.600 Tonnen Kohlendioxid, was dem jährlichen CO2-Ausstoß von 1495 Personen entspricht. Ebenso beeindruckend sind die Werte für Wasser und Abfall. Erzielt werden solche Ergebnisse durch den Einbau von Photovoltaikanlagen, Änderungen bei der Lichttechnik (LED, Sensorsteuerung) und weitere Maßnahmen.

Im vorigen Jahr waren in Düsseldorf neun Firmen dabei. Die Stadt gab 25.000 Euro dazu, das Land 20.000 Euro, von den Firmen kamen 45.000 Euro. Die Unternehmen zahlen zwischen 3000 (bis 25 Mitarbeiter) und 10.000 Euro (mehr als 500 Mitarbeiter) für die Teilnahme.

  • Kreis Mettmann : "Ökoprofit" hilft Betrieben und der Umwelt
  • Kreis Mettmann : "Ökoprofit" hilft Betrieben und der Umwelt

Die Ersparnisse bei den Unternehmen lagen bei durchschnittlich fast 48.000 Euro. Die Messe Düsseldorf macht bei Ökoprofit mit und optimiert ihr Energiemanagementsystem, gerade erst fand ein Gespräch mit den Hallenmeistern statt. Bei der Messe wird in energieeffiziente Technik investiert, die sich nicht mittelfristig rechnen muss, sondern über ihre Lebensdauer. Die Messe ist im Ökoprofit-Club dabei, einem Netzwerk von aktuell 16 Unternehmen, in dem es übers Jahr Vorträge, Workshops und Vor-Ort-Termine gibt.

Unternehmen, die in diesem Jahr am Programm Ökoprofit teilnehmen möchten, können am 9. Juli an einer Informationsveranstaltung teilnehmen. Sie findet statt von 16.30 bis 18 Uhr in der Zentrale von L’Oréal an der Johannstraße 1. Info und Anmeldung per Mail unter hummert@wertsicht.de.

Am 1. August folgt ein Ökoprofit-Frühstück in der Backstube von Josef Hinkel an der Hohestraße. Info und Anmeldung unter alexandra.rath@bvmw.de

Mehr von RP ONLINE