Oberlandesgericht Düsseldorf: Prozess gegen Angeklagten aus Umfeld von Salafistenprediger Lau

Oberlandesgericht Düsseldorf : Prozess gegen Angeklagten aus Umfeld von Salafistenprediger Lau

Vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf muss sich ein 29-jähriger Deutscher aus dem Umfeld des verurteilten Salafistenpredigers Sven Lau verantworten. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft ihm vor, die Islamistengruppe Jamwa unterstützt zu haben.

Er soll dabei im Auftrag Laus gehandelt haben, der im Juli 2017 vom OLG Düsseldorf zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt wurde.

Der nun dort angeklagte Haris C. soll den Kauf von drei Nachtsichtgeräten für knapp 1500 Euro finanziert haben.

Ihm war dabei laut Generalstaatsanwaltschaft bewusst, dass die Geräte für den Kampfeinsatz in Syrien bestimmt waren. C. kündigte laut einem Gerichtssprecher an, sich am Dienstag zu den Vorwürfen äußern zu wollen.

Lau war eine schillernde Figur der radikalislamischen Salafisten in Deutschland. Für Schlagzeilen sorgte er etwa 2014, als er in Wuppertal für eine selbsternannte sogenannte Schariapolizei warb.

(csr/AFP)
Mehr von RP ONLINE