Interview mit einem Obdachlosen "Flüchtlinge nehmen mir nichts weg"

Die so genannten Asylkritiker sagen häufig, der deutsche Staat solle sich erst mal um die Obdachlosen kümmern und dann um die Flüchtlinge. Der Düsseldorfer Torsten Schmidt (49) lebt seit 2003 auf der Straße. Was hält er von solchen Aussagen?

 Torsten Schmidt verfolgt die Nachrichten zum Thema Flüchtlinge im Internet. "Wenn ich ein totes Kind am Strand liegen sehe, ist das schon sehr hart."

Torsten Schmidt verfolgt die Nachrichten zum Thema Flüchtlinge im Internet. "Wenn ich ein totes Kind am Strand liegen sehe, ist das schon sehr hart."

Foto: Endermann, Andreas
(seda)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort