Schienenkartell aufgedeckt NRW-Nahverkehrsfirmen wollen Geld zurück

Düsseldorf · Vor etwa einem Jahrzehnt deckten Ermittler ein Schienenkartell auf: Fabrikanten von Eisenbahn-Produkten hatten sich über einen langen Zeitraum abgesprochen. Nahverkehrsfirmen sahen sich benachteiligt, nun wollen sie Geld zurück.

 Die Bahn sieht sich als Dauergeschädigte von illegalen Absprachen (Symbolbild).

Die Bahn sieht sich als Dauergeschädigte von illegalen Absprachen (Symbolbild).

Foto: dpa/Boris Roessler
(bsch/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort