Düsseldorf: Noch freie Plätze bei den Düsselferien

Düsseldorf : Noch freie Plätze bei den Düsselferien

Die Jugendfreizeiteinrichtungen in den Stadtteilen bieten Ausflüge und ein Aktionsprogramm an.

In knapp sechs Wochen beginnen die Sommerferien. Kinder und Jugendliche, die in der Landeshauptstadt leben und keinen Familienurlaub machen, weil die Eltern arbeiten müssen, können auch jetzt noch Ausflüge, Unternehmungen und Reisen bei den Düsselferien buchen. Etwa zwei Drittel des Angebots sind allerdings schon ausgebucht, darunter auch das beliebte Düsseldörfchen im Südpark. Freie Plätze gibt es aber beispielsweise noch bei den rund 30 Ferienbetreuungen in den Stadtteilen.

In den ersten drei Wochen vom 16. Juli bis 3. August bietet in Unterbilk die Awo für Sechs- bis Elfjährige ein buntes Programm an. Die Kosten betragen 105 Euro, die Verpflegung ist inbegriffen. Das gilt auch für das Programm im Ulmenclub in Derendorf. Es wird aktuell an Alter und Interessen der Teilnehmer angepasst. Schwimmen steht auf jeden Fall im Plan sowie ein Ausflug nach Irrland oder zum Toverland. Bei den Programmen in Oberbilk und Holthausen gibt es ebenfalls noch freie Plätze.

Für etwas größere Kinder und Jugendliche gibt es ein Angebot der Evangelischen Jugend (16. bis 27. Juli) im Ejuzo an der Ellerstraße 215. Das Programm ist für Zwölf- bis 18-Jährige konzipiert und verspricht eine breite Spanne von der Achterbahn bis zum Zehnmeterbrett, Verpflegung, Transport und Eintritte sind im Kostenbeitrag von 70 Euro inbegriffen. Im gleichen Zeitraum und zum gleichen Preis bietet der Kulturverein Königinnen und Helden in Oberbilk Betreuung und Ausflüge für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren an.

In Eller können Jungs zwischen zehn und zwölf Jahren bei der Caritas unter sich bleiben. Geboten wird in den ersten beiden Wochen ein Sport- und Aktivprogramm sowie Ausflüge (70 Euro). Inhaber des Düsselpasses zahlen die Hälfte.

(stz)
Mehr von RP ONLINE