Kommen Und Gehen: Neues Konzept in Friedrichstadt

Kommen Und Gehen: Neues Konzept in Friedrichstadt

Das Manko Café + Workspace bietet Kaffee, Kuchen und Plätze zum Arbeiten.

Friedrichstadt (bwe) Kennengelernt haben sich Nataly Hernandez Martinez und Luise Raven vor rund sechs Jahren. Beide hatten während des Studiums Nebenjobs in der Gastronomie und haben irgendwann zufällig gemeinsam im gleichen Lokal gekellnert. Inzwischen sind sie nicht nur beste Freundinnen, sondern seit kurzem auch Geschäftspartnerinnen. Sie haben ihr eigenes Café-Konzept entwickelt und sich mit dem Manko Café + Workspace ihren Traum erfüllt.

Der vordere Bereich des rund 100 Quadratmeter großen, hellen Ladenlokals mit hohen Decken und vielen Fenstern ist als Café eingerichtet, rund 20 Personen finden hier Platz. An der großen Theke im Eingangsbereich bestellen die Gäste ihren Wunschkaffee - es gibt rund zehn verschiedene Varianten - Säfte oder Schorlen, selbstgebackenen Kuchen, Stullen, Bagels oder so genannte "Superschalen" mit ausgefallenen Salatvariationen, zum Teil auch vegan. "Es ist uns sehr wichtig, alles täglich frisch herzustellen und nur Speisen anzubieten, die wir auch selbst gerne essen", sagt Martinez. Zudem, so die 27-Jährige, liege ihnen die Unterstützung lokaler Händler am Herzen. So beziehen sie ihren Kaffee von einer Düsseldorfer Rösterei, Obst und Gemüse liefert ein Händler aus Friedrichstadt.

  • Friedrichstadt : Mit Laptop ins Café
  • Wermelskirchen : Kaffee, Kuchen und Gemütlichkeit

Im hinteren Teil des Cafés, dem so genannten Workspace, lädt ein großer runder Holztisch mit Platz für sechs Personen zum Arbeiten ein. Zwei weitere ruhige Arbeitsplätze stehen direkt am Fenster zur Verfügung. Wer mag, kann sein Büro stundenweise oder einen ganzen Tag lang ins Manko verlegen. Info Manko Cafe+Workspace, Hüttenstraße 76, geöffnet: Mo.-Fr. 8 bis 18 Uhr, Sa. 9 bis 18 Uhr, So. geschlossen

(RP)