2.8 Millionen Euro investiert: Neues Gesicht für Kamper Acker

2.8 Millionen Euro investiert : Neues Gesicht für Kamper Acker

Der Kamper Acker, zentraler Treffpunkt im Stadtteil Holthausen, hat ein neues Gesicht bekommen. Oberbürgermeister Joachim Erwin hat den zu einem Fußgängerbereich umgebauten Platz zwischen Bonner Straße und der Kreuzung alte Bonner Straße/Henkelstraße an die Öffentlichkeit übergeben.

OB Erwin: "Um mit dem Kamper Acker endlich voran zu kommen und für Holthausen ein Zeichen zu setzen, hat die Stadt Düsseldorf die Kosten für den Umbau und die sich im nächsten Jahr anschließende Grüngestaltung in Höhe von insgesamt 2,8 Millionen Euro allein getragen. Hätten wir auf Zuschüsse vom Land gewartet, säßen wir noch immer in den Startlöchern."

Auf dem Platz wurden seit Beginn der Arbeiten im November vergangenen Jahres 50 zusätzliche Parkplätze geschaffen und 28 Bäume gepflanzt. Die Fußgängerzone ist für den Fahrradverkehr freigegeben.

Die auf 500.000 Euro veranschlagte Grüngestaltung wird im Frühsommer 2007 begonnen und bis zum Jahresende abgeschlossen. Zur Bonner Straße wird es einen Spielbereich mit verschiedenen Spielangeboten für Kinder aller Altersgruppen geben. Vorgesehen sind eine Wassermatschanlage für Kleinkinder und ein Klettergerüst mit Rutsche für die älteren Kinder sowie eine Schaukel.

Mehr von RP ONLINE