1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf-Süd: Neuer Spitzenreiter kommt zur SG

Düsseldorf-Süd : Neuer Spitzenreiter kommt zur SG

Kreisliga A: Nach der Niederlage beim FC Tannenhof erwartet die SG Benrath-Hassels den neuen Spitzenreiter Agon 08 zum Duell. In Garath steigt das Lokalderby gegen Urdenbach.

Englische Woche auch in der Kreisliga A: Nach dem erfolglosen Auftreten der SG Benrath-Hassels beim FC Tannenhof und vom TSV Urdenbach im Heimspiel gegen DSV haben die Südclubs schon am morgigen Donnerstag die Gelegenheit zur Rehabilitation, wo die SG im Spitzenspiel gegen Agon 08 gefordert ist und die Urdenbacher beim Garather SV zum Derby antreten.

FC Tannenhof - SG Benrath-Hassels 3:2 (0:0) Nach zweiwöchiger Spielpause war dem Aufstiegsaspiranten der fehlende Spielrhythmus anzumerken. Pech für das Gästeteam: Niklas Leven vergab - nach Foul an Necati Ergül - den fälligen Strafstoß (10.). SG-Coach Andreas Kober setzte mit der Einwechslung von Kingsley Annointing (46., für Alessio Cucci) nach torloser erster Halbzeit auf Offensive. Tore indes glückten Tannenhof. Kevin Leuschner (50., Kopfball nach Eckstoß) und Luc Sturm (60., Konter) bestraften zwei Defensiv-Patzer der Gäste. Ergül (66., per Kopf nach Freistoß von Patrick Trautner) und Trautner (80.) egalisierten, bevor Mike Schims per Strafstoß den Dreier für das Team von Ex-SG-Trainer René Merken perfekt machte (90+5). Eugen Filtschenko hatte sich kurz zuvor Gelb-Rot ermeckert (90+4) und wird den Hasselanern gegen Agon fehlen. "Das ist ein Rückschlag", räumt Kober ein. "In der Offensive haben wir zu wenig zustande gebracht." Zugang Mojtaba Zerehpoosh überzeugte beim Debüt (67., für Tobias Böhm). Beim Top-Duell am Donnerstag Zweiter gegen Erster (19.30 Uhr, Am Wald) wird Michael Oehlschlägel für Filtschenko die Abwehr komplettieren. "Das wird ein Sechs-Punkte-Spiel", betont Kober. Mit einem Sieg würde die SG ihren ärgsten Verfolger auf Distanz halten. Neu im Kader ist Reserveakteur Michel Feeger. Der 27-Jährige ist in Abwehr und Angriff einsetzbar.

  • Düsseldorf-Süd : SG Benrath-Hassels ist Außenseiter
  • Düsseldorf-Süd : Spitzenspiel für den TSV Urdenbach
  • Düsseldorf-Süd : TSV Urdenbach hat Personalprobleme
  • Düsseldorf-Süd : SG Benrath-Hassels will sich rehabilitieren
  • Lokalsport : Benrath/Hassels muss punkten
  • Trainer Mike Kütbach trainiert den TSV
    Urdenbach : TSV Urdenbach richtet den ersten Ergo-Huckstorf-Cup aus

TSV Urdenbach - DSV 0:5 (0:3) Ohne Chance waren die Urdenbacher gegen den Tabellendritten. "Der DSV verfügt über die spielstärkste Mannschaft der Liga und hat uns phasenweise vorgeführt", adelte TSV-Trainer Frank Kober den Gegner. Mit der Leistung seiner Kicker zeigte er sich nicht einverstanden. "Wir haben die Zweikämpfe nicht gesucht und die Bälle zu leicht verloren", lautet seine Kritik. Trotz Pausenstandpauke fand der Tabellenvierzehnte nie in die Partie. Lediglich Mike Horn wusste zu überzeugen. Den Treffern von Claudio Gangi (9.) und Dario Priesmeyer (16.) gingen Abwehrfehler voraus. Priesmeyer erhöhte noch vor der Pause (27.). Andreas Sabelfeld (73.) und Haris Dedic (88.) schraubten das Resultat in die Höhe.

Derby am Donnerstag: Garather SV - TSV Urdenbach Im Derby morgen Abend beim Garather SV (19.30 Uhr, Koblenzer Straße) werden die A-Junioren Matthias Gerlitz und Marc Daehne in der Urdenbacher Startformation stehen. Ob der TSV auf Zugang Szymon Longosz (Spielerlaubnis steht noch aus) zurückgreifen kann, ist fraglich. Beim zuletzt spielfreien Garather SV fehlt Julian Fein (verletzt). Trainer Mike Kütbach vertraut einmal mehr auf den Zusammenhalt seines Teams. Der Liganeuling fiebert dem Nachbarschaftsduell entgegen. Kütbach: "Es ist wohl das letzte Derby für unsere Mannschaft in dieser Zusammensetzung."

(hel)